90min
DFB-Team

Im DFB-Team gesetzt? Hansi Flick lobt Jonas Hofmann nach Rumänien-Leistung

Tal Lior
Jonas Hofmann sorgte gegen Rumänien für viel Betrieb auf der rechten Seite
Jonas Hofmann sorgte gegen Rumänien für viel Betrieb auf der rechten Seite / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Hat sich Jonas Hofmann bei der DFB-Elf endgültig festgespielt? Der Gladbach-Akteur kam in den letzten vier WM-Quali-Partien vier Mal auf der rechten Seite zum Einsatz, davon dreimal in der Startelf. Bundestrainer Hansi Flick scheint mit dem 29-Jährigen sehr zufrieden zu sein.


Hofmann durfte auch am Freitagabend auf der rechten Abwehrseite agieren, wo er mit seinen offensiven Qualitäten und seiner defensiven Laufbereitschaft durchaus überzeugen konnte. Dafür gab es am Tag danach im DFB-Interview ein Lob von Hansi Flick.

"Er hat gezeigt, dass er in der Offensive eine hohe Qualität hat. Er war in der Defensive gewillt zu arbeiten. Das war ein hohes Pensum von ihm. Das hat mir gefallen, er hat es gut gemacht", sagte Flick am Samstag.

Dass Hofmann nun auch in der Nationalmannschaft eine genauso wichtige Rolle wie in Gladbach einnimmt, wird die 'Fohlen'-Fans äußerst erfreuen. Hofmann, der an den Klub noch bis 2023 gebunden ist, könnte aber früher oder später erneut das Interesse größerer Klubs auf sich ziehen, nachdem er schon im vergangenen Sommer mit Bayern München in Verbindung gebracht wurde.

facebooktwitterreddit