DFB-Team

Offiziell: Hansi Flick wird neuer Bundestrainer

Jan Kupitz
Hansi Flick wird neuer Bundestrainer
Hansi Flick wird neuer Bundestrainer / Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Die Tinte ist endlich trocken: Hansi Flick wird nach der EM 2020 den Posten als Bundestrainer antreten und somit seinen langjährigen Gefährten Joachim Löw ablösen.


Der DFB gab am Dienstag offiziell bekannt, dass Flick einen Vertrag bis 2024 unterschrieben hat und die deutsche Nationalmannschaft somit bei der WM in Katar sowie der Heim-EM betreuen wird. Wie Sport1 berichtet, soll er rund fünf Millionen Euro im Jahr verdienen!

Laut kicker hatten zuletzt auch der FC Barcelona und Real Madrid ernsthaftes Interesse am 56-Jährigen gezeigt und sogar den direkten Kontakt zu Flick gesucht - doch Bayerns Erfolgscoach sagte den spanischen Giganten (auch wegen der Sprachbarriere) ab, um neuer Bundestrainer zu werden.

Flick schwärmt: "Sehe die Klasse der Spieler"

"Es ging jetzt doch alles auch für mich überraschend schnell mit der Unterschrift, aber ich bin sehr glücklich, ab dem Herbst als Bundestrainer tätig sein zu dürfen. Die Saison ist gerade abgeschlossen, und die zwei Jahre bei Bayern München wirken bei mir noch stark nach. Teamgeist und Einstellung der Spieler waren herausragend, und ich nehme Vieles mit, das meine Arbeit weiter prägen wird. Meine Vorfreude ist riesig, denn ich sehe die Klasse der Spieler, gerade auch der jungen Spieler in Deutschland. So haben wir allen Grund, die kommenden Turniere, zum Beispiel die Heim-EM 2024, mit Optimismus anzugehen", sagte Flick nach seiner Unterschrift.

Oliver Bierhoff ergänzt: "Ich bin sehr stolz, dass es uns gelungen ist, Hansi Flick für den Posten des Bundestrainers zu verpflichten. Er stand von Anfang an ganz oben auf meiner Wunschliste. Die menschlichen und fachlichen Qualitäten von Hansi Flick kenne und schätze ich seit unseren vielen gemeinsamen erfolgreichen Jahren bei der Nationalmannschaft. In der Zeit bei Bayern München hat er gezeigt, wohin er eine Mannschaft als Cheftrainer führen kann. Wir sind uns schnell über die Zusammenarbeit und künftige Aufgaben einig geworden. Es war für mich wichtig, noch vor Beginn der Europameisterschaft Klarheit zu schaffen."

facebooktwitterreddit