DFB-Kapitän Neuer spricht sich für Rückkehr von Boateng, Hummels und Müller aus

Simon Müller
Neuer würde Hummels im DFB-Team zurückbegrüßen
Neuer würde Hummels im DFB-Team zurückbegrüßen / BENJAMIN CREMEL/Getty Images
facebooktwitterreddit

Ein historisches 0:6-Debakel gegen Spanien mit einer desaströsen Defensive und einer blassen und ungefährlichen Offensive: Nach einem bis jetzt ungeschlagenen Länderspieljahr 2020 wurde die deutsche Nationalelf gegen Spanien zurück auf den Boden der Tatsachen geholt. Kapitän Manuel Neuer sprach sich im Interview mit der Sportbild für eine Rückkehr von Boateng, Hummels und Müller aus.

Über diese Entscheidung des Bundestrainers wird nach dem halben Dutzend Gegentore gegen die Andalusier wieder mehr diskutiert werden: Insbesondere der Ausschluss der beiden Innenverteidiger Boateng und Hummels, die sich nach ihrer Formkrise rund um die WM 2018 wieder gefangen haben und nun auf beinahe altes Niveau zurückgekehrt sind, stößt vielen sauer auf - auch Mesut Özil äußerte sich und forderte eine DFB-Rückkehr seines Kumpels Boateng.

Beide könnten der Nationalelf wohl erheblich weiterhelfen, nicht zuletzt mit ihrer Erfahrung - zumal in der deutschen Innenverteidigung das Niveau zum Rest der Mannschaft deutlich abfällt, insbesondere das Festhalten an Jonathan Tah oder Niklas Stark erscheint vielen unverständlich.

Hummels, Boateng und Müller "könnten uns grundsätzlich weiterhelfen"

Nun kommentierte auch Neuer diese Personalien: "Alle Spieler könnten uns grundsätzlich weiterhelfen, das haben sie oft genug bewiesen. Und es hat ja auch keiner der Drei (...) seine DFB-Karriere beendet." Die aktuellen Leistungsschwankungen in der Verteidigung begründete Neuer vor allem mit den vielen Personalwechseln: "Jogi Löw mag es, Spieler auszuprobieren, ihnen Chancen zu geben." Zudem hätten zuletzt immer wieder Stützen wie Niklas Süle oder Antonio Rüdiger gefehlt, trotzdem meint Neuer, Löw würde zum EM-Turnier im kommenden Sommer wieder auf die bestmögliche Aufstellung setzen.

Dazu könnten auch Jerome Boateng oder Mats Hummels gehören - wenn der Bundestrainer den beiden Innenverteidiger-Weltmeistern von 2014 eine Rückkehr in die Nationalelf anbieten würde. Denn - auch das machte Neuer klar - beide könnten laut Neuer zwar helfen, aber "grundsätzlich ist das die Entscheidung der Verantwortlichen, des Bundestrainers".

facebooktwitterreddit