DFB-Frauen

DFB-Frauen verlieren zweiten Test gegen die USA: Die Einzelkritik

Daniel Holfelder
Die DFB-Frauen unterlagen den USA trotz einer starken ersten Halbzeit mit 1:2
Die DFB-Frauen unterlagen den USA trotz einer starken ersten Halbzeit mit 1:2 / Erin Chang/ISI Photos/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die deutsche Nationalmannschaft hat das zweite Testspiel gegen die USA mit 1:2 verloren. In der ersten Halbzeit dominierte die DFB-Elf das Geschehen und ging durch Jule Brand mit 1:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Amerikanerinnen die Regie, stellten innerhalb von drei Minuten auf 1:2 und gingen am Ende verdient als Sieger vom Feld. Getrübt wurde die Partie durch eine Schulterverletzung von Lena Oberdorf, die nach einer halben Stunde ausgewechselt werden musste.

Tore:
0:1 Jule Brand (18.)
1:1 Sophia Smith (54.)
2:1 Mallory Pugh (56.)


Die Highlights der Partie im Video


Die DFB-Elf in der Einzelkritik

Ann-Katrin Berger (TW) - Bewertung 6/10

Die Torfrau vom FC Chelsea wurde kaum geprüft. Berger blieb in der Kabine, nach dem Seitenwechsel stand Almuth Schult zwischen den Pfosten.

Nicole Anyomi (RV) - 5/10

Gerade im ersten Durchgang zweikampfstark und mit einigen guten Aktionen. Ließ nach dem Seitenwechsel nach und verschuldete das 1:2. In der 67. mit einem bösen Stellungsfehler, der fast zum 1:3 geführt hätte.

Kathrin Hendrich (IV) - 6/10

Hatte in der ersten Hälfte wenig zu tun, zeigte sich aber bei den wenigen amerikanischen Kontern sehr aufmerksam. Im zweiten Durchgang deutlich stärker gefordert. Beim 1:2 gab auch Hendrich keine gute Figur ab. Bügelte in der 64. einen Fehler von Nüsken hervorragend aus und verhinderte das 1:3.

Sjoeke Nüsken (IV) - 5/10

Viele hervorragende Aktionen im Spielaufbau. Mutig in der Vorwärtsverteidigung, ordentlich im direkten Zweikampf. Sah allerdings beim Ausgleich nicht optimal aus und leistete sich drei grobe Schnitzer: Ein Fehlpass, der beinahe zum 1:3 führte (64.), ein zu kurzer Rückpass auf Schult, den die Torfrau gerade noch klären konnte (68.) und ein viel zu langes Zögern nach einem langen Ball, das ebenfalls beinahe zum dritten amerikanischen Tor geführt hätte (90./+2).

Sophia Kleinherne (LV) - 6/10

Eine solide Leistung. Defensiv gut im Spiel, nach vorne jedoch mit zu vielen Ballverlusten. Mit ihrem geblockten Schuss unmittelbar am Führungstreffer beteiligt.

Lena Oberdorf (DM) - 7/10

Musste nach einer halben Stunde mit einer Schulterverletzung ausgewechselt werden. Bis dahin eine ansprechende Vorstellung der Wolfsburgerin.

Lena Lattwein (ZM) - 8/10

Auch Lattwein überzeugte. Die 22-Jährige war an fast allen deutschen Angriffen beteiligt und traf fast immer richtige Entscheidungen. Das 1:0 leitete sie mit einem hervorragenden Pass auf Huth maßgeblich ein.

Linda Dallmann (ZM) - 5/10

Die 90min-Spielerin des Monats Oktober wird im Nationaltrikot nicht vom Glück verfolgt. In der ersten Halbzeit noch besser im Spiel als nach der Pause, fehlte es ihren Aktionen oft an Zielstrebigkeit. Dribbelte sich häufig fest und sorgte kaum für Gefahr.

Svenja Huth (RM) - 5/10

Mit der Flanke zum Führungstor, ansonsten offensiv harmlos. Tauchte im zweiten Durchgang vollkommen ab.

Jule Brand (LM) - 7/10

Erzielte das 1:0 und zeigte sich im ersten Durchgang sehr aktiv und spielfreudig - und zweikampfstark. Nach der Pause ließ auch das Golden Girl merklich nach.

Alexandra Popp (ST) - 6/10

Bemüht und mit großem Aktionsradius, kam vor dem amerikanischen Kasten aber nicht zum Zug.


Einwechslungen:

Chantal Hagel für Oberdorf (33.) - 6/10

Die Hoffenheimerin leistete sich in der 70. Minute einen schlimmen Fehlpass im Spielaufbau, ansonsten eine ordentliche Leistung. Mit zwei ungefährlichen Abschlüssen in der Schlussphase (79./86.). Auffällig war, dass Hagel als Sechserin kaum in die Zweikämpfe kam.

Almuth Schult für Berger (46.) - 7/10

Packte mehrmals sicher zu (47./69./70.). Verhinderte mit einer fantastischen Reaktion das 1:3 (77.).

Lina Magull für Lattwein (46.) - 7/10

War sofort ein Aktivposten im deutschen Spiel. In der 53. eroberte sie selbst klasse den Ball und tauchte nach Pass von Dallmann frei vor Alyssa Naeher auf, scheiterte aber an der amerikanischen Torfrau. Im Laufe der zweiten Halbzeit ließ auch Magull nach.

Carolin Simon für Kleinherne (62.) - Ohne Bewertung

Zeigte bei ihrer Rückkehr ins DFB-Team keine Anpassungsschwierigkeiten. Allerdings mit einem Fehlpass in der 77. Minute, der zu einer Riesen-Kontergelegenheit für die USA führte.

Sara Doorsoun für Anyomi (78.) - Ohne Bewertung

In der kurzen Spielzeit ohne nennenswerte Aktion.

Paulina Krumbiegel für Brand (78.) - Ohne Bewertung

Dasselbe gilt für die Siegtorschützin vom Freitag.


Frauenfußball bei 90min:

Twitter: @FF_90min
Podcast: Raus aus dem Abseits

Alle News zum Frauenfußball hier bei 90min:

Alle Frauenfußball-News
Alle News zu den DFB-Frauen
Alle News zum internationalen Frauenfußball

facebooktwitterreddit