DFB-Team

Deutschland müht sich gegen Oman zum Sieg - Netzreaktionen zum zähen 1:0-Sieg

Yannik Möller
Youssoufa Moukoko
Youssoufa Moukoko / Markus Gilliar - GES Sportfoto/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Generalprobe der deutschen Nationalmannschaft vor der Weltmeisterschaft ist geglückt - aber auch nur wenn es rein um den Aspekt des Siegs über den Oman geht. Das knappe 1:0 drückt sehr gut aus, wie durchwachsen, zäh und insbesondere in Halbzeit eins auch schlichtweg schlecht die Leistung des DFB-Teams teilweise war.

Hansi Flick schonte nur wenige Spieler und gab Youssoufa Moukoko direkt zu Beginn sein Debüt für das Team.

Der Oman hatte über beide Halbzeiten durchaus gute Chancen, um ebenfalls ein, zwei Tore zu erzielen. Schlussendlich war Niclas Füllkrug, ein weiterer Debütant, der einzige Spieler, der einen Treffer erzielen konnte. Sein Einstands-Tor in der 80. Minute bedeutete zugleich das Endergebnis.

Wirklich Mut und Vorfreude auf die WM hat das Testspiel sicherlich nicht entfacht. Die Hoffnung so mancher Fans: Wenn Deutschland vor großen Turnieren schlecht getestet hat, waren die anschließenden Partien - zumindest subjektiv - deutlich besser und erfolgreicher.


Netzreaktionen zur Generalprobe vor der WM


Alles zum DFB-Team bei 90min:

facebooktwitterreddit