DFB-Team

Gegen Frankreich: Diese drei Spieler streicht Löw zum EM-Start aus dem Kader

Simon Zimmermann
Der Bundestrainer musste drei Spieler aus dem Aufgebot für den EM-Auftakt streichen
Der Bundestrainer musste drei Spieler aus dem Aufgebot für den EM-Auftakt streichen / Alexandra Beier/Getty Images
facebooktwitterreddit

Die Entscheidung ist offenbar gefallen: Bundestrainer Joachim Löw hat für den EM-Auftakt gegen Weltmeister Frankreich drei Spieler aus dem Spieltagskader gestrichen. Neben dem angeschlagenen Jonas Hofmann erwischte es auch die Bayern-Stars Leon Goretzka und Jamal Musiala.


Grund für die Streichung aus dem Kader sind die Regularien der UEFA bei dieser EM. Jede Nation durfte zwar 26 Spieler nominieren, am Spieltag dürfen aber nur 23 Akteure im Aufgebot stehen. Im ersten Spiel sitzt Bernd Leno als Ersatzmann für Manuel Neuer auf der Bank. Kevin Trapp wird als Nummer drei ebenfalls im Kader stehen.

Fehlen werden neben dem verletzten Hofmann dagegen Goreztka und Musiala. Goretzka ist noch nicht Spiel-fit, nachdem er erst letzte Woche ins Teamtraining eingestiegen war. Musiala plagten über die vergangenen Tage muskuläre Probleme. Das Trio nahm zusammen mit Trapp am Vormittag nicht am Spaziergang des Teams teil, sondern fuhr an den Bayern-Campus, um dort offenbar ein Spiel-Ersatztraining zu absolvieren.

Die voraussichtliche Startelf gegen Frankreich

facebooktwitterreddit