Manchester United

Wegen mangelnder Spielpraxis: Dean Henderson will Man United verlassen

Malte Henkevoß
Auf dem Feld hat man Dean Henderson bei United in letzter Zeit eher selten gesehen.
Auf dem Feld hat man Dean Henderson bei United in letzter Zeit eher selten gesehen. / Alex Pantling/GettyImages
facebooktwitterreddit

Während Man United für seinen zweiten Torwart eine Leihe anstrebt, hegt dieser bereits andere Pläne. Dean Henderson möchte die Red Devils wohl endgültig verlassen, um bei einem anderen Club mehr Spielzeit zu bekommen.


Dean Henderson steht in der internen Hierarchie unter Trainer Ole Gunnar Solskjaer deutlich hinter David de Gea, auch wenn dieser immer mal wieder unglücklich in Erscheinung trat. Da Solskjaer wohl auch weiterhin mit dem Spanier im Tor plant, der außerdem noch bis 2023 an den Verein gebunden ist, sollte Henderson ursprünglich perspektivisch ausgeliehen werden, um ihm die gewollte Spielpraxis zu gewähren.

Das scheint für den 24-Jährigen allerdings keine Option zu sein. Henderson ist an langfristiger Sicherheit und ausreichenden Spielanteilen interessiert, die ihm Solskjaer durch den Vorzug von de Gea aktuell nicht bieten kann.

Zukunft des Keepers in der Nationalmannschaft in Gefahr?

Zusätzlich geht es dem Keeper auch um die Zukunft bei den Three Lions. Nationaltrainer Gareth Southgate hatte bereits Interesse an Henderson bekundet, verhalf diesem im November 2020 zu seinem ersten Länderspiel (3:0-Sieg gegen Irland, Henderson wurde zur zweiten Halbzeit eingewechselt).

Dennoch wird es für ihn schwierig werden, sich dauerhaft für das englische Nationalteam zu empfehlen, wenn es nicht zu einem Wechsel kommen sollte. Sein Vertrag bei United läuft noch bis 2025, also wäre an einen Verkauf wohl eine gute Ablösesumme geknüpft. Nach Informationen von 90min soll Newcastle United Interesse an Henderson bekundet haben. Nach der Übernahme durch ein saudi-arabisches Konsortium sollte zumindest die Ablösesumme kein Problem darstellen.

facebooktwitterreddit