Transfer

Keine Eintracht-Zukunft: Kehrt da Costa nach Mainz zurück?

Yannik Möller
Danny da Costa
Danny da Costa / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Im Sommer wird Danny da Costa Eintracht Frankfurt verlassen müssen. Sein ehemaliger Leih-Klub Mainz 05 soll ein denkbares Ziel sein.


Nach fünf Jahren wird die Zeit von Danny da Costa in Frankfurt enden. Sein zum Sommer auslaufender Vertrag wird nicht verlängert. Das bestätigte Sportvorstand Markus Krösche zuletzt in einer Medienrunde.

Damit wird sich der Außenspieler zur neuen Saison einen neuen Klub suchen müssen. Die Spur führt offenbar zu einem alten Bekannten: Laut Sport1 bemüht sich Mainz 05 um eine Verpflichtung des 28-Jährigen.

Verein und Spieler kennen sich bereits: In der Rückrunde der vergangenen Spielzeit verlieh die SGE ihn zu den Nullfünfern aus. In dieser Zeit verpasste er unter Trainer Bo Svensson lediglich eine einzige Partie, zumeist stand er sogar in der Startelf.

Die Mainzer wissen also genau, was sie an da Costa haben. Andersherum wird das wohl auch der Fall sein. Dem Bericht zufolge trifft das Interesse auch auf "eine generelle Bereitschaft" auf der Spielerseite.

Es wäre bereits der zweite Frankfurter, den sich der aktuelle Tabellenzehnte angeln würde. Mit Aymen Barkok wurde bereits ein erster Spieler verpflichtet - ebenfalls ablösefrei. Gut denkbar also, dass Svensson auch in in der nächsten Saison mit dem ehemaligen Leihspieler plant.


Alles zur SGE und Mainz bei 90min:

facebooktwitterreddit