Manchester United

Ronaldo-Zukunft bei Manchester United geklärt: ten Hag spricht Klartext

Dominik Hager
CR7 wird bei Manchester United bleiben
CR7 wird bei Manchester United bleiben / Steve Bardens/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Spekulationen um Cristiano Ronaldo dürften spätestens am Donnerstag um 23:59 Uhr endlich ein Ende haben, wenn das Transfer-Fenster schließt. Schon jetzt deutet sich aber an, dass CR7 die Red Devils nicht mehr verlassen wird. Dies versicherte zumindest Trainer Erik ten Hag auf der Pressekonferenz am Mittwoch.


Manchester United hat seine Transfer-Planungen mit den Verpflichtungen von Antony und Ersatztorhüter Dubravka prinzipiell beendet. Das bedeutet unter anderem, dass der angestrebte Wechsel auf der Rechtsverteidiger-Position von Wan-Bissaka zu Sergino Dest nicht mehr vollzogen werden kann, da es für den United-Spieler keinen Abnehmer gab. Ten Hag bestätigte im Rahmen einer PK am Mittwoch, dass Wan-Bissaka im Kader bleiben werde.

Abgesehen davon wird wohl auch nichts mehr passieren. "Ich denke, für dieses Fenster wird es das gewesen sein", bestätigte der Coach, ließ jedoch ein kleines Hintertürchen offen. Sollte sich eine "großartige Gelegenheit ergeben", müsse man als Top-Klub "immer wachsam sein".

Ronaldo Teil von ten Hags Plänen: "Klar, natürlich"

In Sachen Cristiano Ronaldo dürfte die Messe allerdings gelesen sein. Erik ten Hag bekräftigte, dass der Portugiese ein Teil seiner Pläne sei. "Klar, natürlich", unterstrich er. "Ich habe gesagt, dass wir Qualitätsspieler brauchen. Man braucht mehr, um alle Spiele bestreiten zu können und die Qualität hochhalten zu können", führte er aus.

In den letzten Tagen schien insbesondere ein Wechsel nach Neapel ein heißes Thema gewesen zu sein. Schenkt man den Aussagen von ten Hag Glauben, wird dieser aber nicht zu Stande kommen. Endgültig den Stecker ziehen wird den Gerüchten aber erst das Ende der Transferphase.


Alles zu Man United bei 90min:

facebooktwitterreddit