Bundesliga

Corona-Sorgen: DFL verlegt Mainz vs BVB - Nachholtermin steht

Simon Zimmermann
Mainz hat bei der DFL die Verlegung für das Spiel gegen den BVB beantragt
Mainz hat bei der DFL die Verlegung für das Spiel gegen den BVB beantragt / Dean Mouhtaropoulos/GettyImages
facebooktwitterreddit

Am Sonntagnachmittag sollte das Duell zwischen Mainz 05 und dem BVB steigen (15.30 Uhr). Doch beim FSV herrscht akuter Corona-Alarm, gleich 19 Teammitglieder sind in Quarantäne. Die DFL hat deshalb auf Wunsch der 05er die Verlegung der Partie bekannt gegeben.


Die Richtlinien zur Möglichkeit der Verlegung eines Spiels sind auch während der Corona-Pandemie gleich geblieben: Laut DFL-Statuten müssen "15 spielberechtigte Lizenzspieler und/oder in der Lizenzmannschaft spielberechtigte Amateure/Vertragsspieler zur Verfügung stehen. Unter diesen müssen sich mindestens neun Lizenzspieler, darunter ein Torwart, befinden". Verletzte oder gesperrte Spieler dürfen dabei nicht zu den Ausfällen gezählt werden.

Weil laut Bild-Angaben gleich 14 Spieler (darunter alle drei Torhüter) betroffen sind, gab die DFL dem Mainzer Antrag auf Verlegung statt. Es gibt bereits einen Nachholtermin: Am Mittwoch, den 16. März wird die Begegnung stattfinden - Anpfiff ist um 18:30 Uhr.

Aus Sicht der Dortmunder ein ärgerlicher Termin, da an diesem Abend die eigene U19 im Viertelfinale der UEFA Youth League auf Atletico Madrid trifft.

 "Es ist natürlich schade, dass das Spiel nicht wie geplant stattfinden kann. Wir hatten uns sehr auf die Partie bei unseren Freunden in Mainz und ein volles Haus gefreut. Letztlich muss aber ein fairer Wettkampf gewährleistet sein – auf Basis der Regeln, die wir uns als Liga selbst gegeben haben. Dieser faire Wettkampf war jetzt nicht gewährleistet, und deshalb ist eine Verlegung der Begegnung auch nachvollziehbar und richtig", zeigte Sebastian Kehl Verständnis für die Verlegung. "Die Gesundheit geht selbstverständlich immer vor. Wir wünschen allen betroffenen Mainzern einen möglichst milden Verlauf und eine baldige Genesung. Unser Fokus richtet sich ab sofort auf unser Heimspiel gegen Arminia Bielefeld am 13. März."

Kehl betonte, dass man bei der DFL hinterlegt habe, dass der 16. März "wegen des Heimspiels unserer U19 gegen Atletico Madrid ein sehr unglücklicher [Termin] ist". Laut Angaben des Verbands kam jedoch kein anderer Termin in Betracht.


Alle News zur Bundesliga bei 90min:

Alle Mainz 05-News
Alle BVB-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit