VfB Stuttgart

Nächster Corona-Fall beim VfB: Sportdirektor Sven Mislintat positiv getestet

Dominik Hager
VfB-Sportdirektor Sven Mislintat hat Corona
VfB-Sportdirektor Sven Mislintat hat Corona / Matthias Hangst/GettyImages
facebooktwitterreddit

Anhand der aktuellen Infektionslage ist es wenig erstaunlich, dass uns quasi täglich Meldungen zu neuen Corona-Fällen in der Bundesliga erreichen. Nachdem erst gestern RB Leipzig mit Jesse Marsch und Péter Gulácsi doppelt betroffen war, verzeichnet nun der VfB Stuttgart mit Sven Mislintat einen weiteren positiv getesteten Mitarbeiter.


Der VfB Stuttgart gehört definitiv zu den Vereinen, die unter dem Coronavirus schon mit am meistern leiden mussten. Alleine im Oktober hatte es sechs Spieler der Schwaben getroffen, wodurch die sportliche Talfahrt eingeläutet wurde. Nun hat es zwar keinen Spieler erwischt, dafür aber Sportdirektor Sven Mislintat. Der 48-Jährige wurde positiv getestet und muss sich in häusliche Isolation begeben.

"Unser Test- und Überwachungssystem beim VfB hat auch in meinem Fall gut funktioniert, so dass schnell die entsprechenden Maßnahmen eingeleitet werden konnten. Das Spiel am Freitag vor dem Fernseher zu verfolgen, wird sicherlich ein ungewöhnlicher Moment für mich sein", äußerte er sich selbst auf der VfB-Homepage.

Kein weiterer Corona-Fall: Vorbereitungen auf Mainz-Spiel laufen

Immerhin wurden jedoch alle anderen Spieler, Betreuer und Trainer negativ getestet, wodurch die Vorbereitungen auf das Freitags-Spiel gegen den FSV Mainz 05 nicht gestört werden. Die nächste Einheit wird demnach ganz normal am Donnerstag stattfinden. Der Tabellen-16. möchte gegen die 05er den lang ersehnten sportlichen Befreiungsschlag schaffen. Zuletzt gab es für die Schwaben drei Pleiten in Serie.

facebooktwitterreddit