Transfer

Lenglet-Leihe: Tottenham und Barça erzielen Einigung

Jan Kupitz
Clement Lenglet
Clement Lenglet / Eric Alonso/GettyImages
facebooktwitterreddit

Tottenham Hotspur hat sich mit dem FC Barcelona auf eine Leihe von Clement Lenglet geeinigt, wie 90min erfahren hat.


Die Spurs wollen in diesem Transferfenster dringend einen neuen linken Innenverteidiger verpflichten. Nachdem der Wechsel von Inters Alessandro Bastoni, der als Wunschkandidat von Antonio Conte galt, gescheitert war, richteten sie ihre Aufmerksamkeit auf Lenglet.

90min kann nun bestätigen, dass Tottenham sich mit Barça auf ein Leihgeschäft für die kommende Saison geeinigt hat. Es wird angenommen, dass der Vertrag auch eine Kaufoption beinhaltet.

Die Spurs haben sich im Werben gegen die Konkurrenz von Olympique Marseille und AS Rom durchgesetzt. Lenglet hat dem Wechsel nach Nordlondon zugestimmt, nachdem ihm mitgeteilt wurde, dass er keine Zukunft im Camp Nou hat.

Nach einem vielversprechenden Start in Barcelona ist Lenglets Karriere in letzter Zeit ins Stocken geraten - seit der Übernahme von Xavi hatte der 27-Jährige nur eine Handvoll Einsätze in der Liga vorzuweisen.

Lenglet wird nach Ivan Perisic, Yves Bissouma und Fraser Forster die vierte Neuverpflichtung der Spurs sein - zudem hofft der Verein, auch den Transfer von Richarlison zeitnah festzurren zu können.

Die Ankunft von Lenglet könnte gleichbedeutend mit dem Abschied von Joe Rodon bei den Spurs sein. Der Waliser kämpft seit seinem Wechsel von Swansea City im Jahr 2020 um regelmäßige Einsätze in der ersten Mannschaft. 90min weiß, dass die Roma nun ironischerweise ein Auge auf ihn geworfen hat, nachdem sie Lenglet verpasst hat.


Alles zu Tottenham bei 90min:

facebooktwitterreddit