Transfer

Richarlison-Transfer rückt näher: Tottenham plant zeitnahen Vollzug

Jan Kupitz
Richarlison
Richarlison / James Gill - Danehouse/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der Richarlison-Transfer rückt näher: Die Gespräche zwischen Tottenham und dem FC Everton verlaufen positiv, so dass die Spurs hoffen, den Deal noch vor dem Trainingsauftakt der Toffees in der kommenden Woche unter Dach und Fach zu bringen, wie 90min erfahren hat.


Der Brasilianer hat sich in diesem Transferfenster als vorrangiges Transferziel der Nordlondoner herauskristallisiert und die Verhandlungen mit Everton laufen auf Hochtouren.

90min erfuhr, dass der Klub von der Merseyside 70 Millionen Euro für Richarlison haben will, doch Tottenham lässt sich von der Preisvorstellung nicht abschrecken. Aus gutem Grund: Dass Chelsea bis zu 75 Millionen Euro für Raphinha von Leeds United auf den Tisch legt, zeigt, dass dies nunmal der Marktpreis für einen erprobten Premier-League-Stürmer ist.

Tottenham hätte bei der Verpflichtung gerne eigene Spieler verrechnet und im Gegenzug zum FC Everton geschickt, aber es wird immer wahrscheinlicher, dass eine Einigung für Richarlison nur gegen Bargeld zustande kommt. Harry Winks und Steven Bergwijn galten als potenzielle Tauschkandidaten.

Die Spurs wollen die Verpflichtung von Richarlison abschließen, noch bevor er zur Vorbereitung auf Evertons Finch Farm zurückkehrt, während sich die Spieler von Antonio Conte erstmals am Montag am Hotspur Way treffen werden.

Nachdem der FC Chelsea den FC Arsenal im Rennen um Raphinha überholt hat, befürchtet Tottenham, dass die Gunners ihr eigenes Interesse an Richarlison neu entfachen könnten. Die Spurs wollen daher sicherstellen, dass der 25-Jährige zum richtigen Klub in Nordlondon wechselt und es zu keiner Einmischung des Erzrivalen kommt.


Alles zu Tottenham bei 90min:

facebooktwitterreddit