90min

City-Niederlage: Arteta ärgert sich über nicht gegebenen Elfer - Sorgen um Holding

Oct 18, 2020, 11:00 AM GMT+2
Mikel Arteta
Mikel Arteta hätte in Manchester gerne einen Elfmeter für seinen FC Arsenal bekommen / Julian Finney/Getty Images
facebooktwitterreddit

Bei Manchester City hat der FC Arsenal knapp verloren, Trainer Mikel Arteta ärgerte sich dabei sehr über einen nicht gegebenen Elfmeter und das fehlende Eingreifen des VAR. Zudem muss er sich Sorgen um Verteidiger Rob Holding machen.

Der FC Arsenal kann gegen die Topteams der Premier League weiterhin nicht gewinnen und kassierte bei Manchester City eine knappe 0:1-Niederlage. Trainer Mikel Arteta war mit der Leistung seines Teams insgesamt zufrieden: "Ich denke, wir hatten in diesem Spiel mehr verdient", sagte er bei Sky Sports. Was ihn an der Pleite aber vor allem wurmte, war ein nicht gegebener Strafstoß für seine Mannschaft kurz vor der Pause.

Bei einem Eckstoß hatte Citys Verteidiger Kyle Walker seinen Fuß sehr weit oben und auf Kopfhöhe von Arsenals Gabriel Magalhaes. Der Schiedsrichter entschied nicht auf Foulspiel, auch der VAR griff nicht ein. Sehr zum Unmut von Arteta: "Diese Situation muss überprüft werden. Sie sagten, sie hätten sie überprüft und ich habe gefragt: Wie um alles in der Welt habt ihr das in zwei Sekunden überprüft?" Der Spanier war der Meinung, die Situation sei nicht noch einmal angeschaut worden.

Mit seiner Sicht der Dinge, dass es einen Strafstoß hätte geben sollen, stand Arteta indes nicht alleine da. Gary Neville, der als Co-Kommentator arbeitete, befand ebenfalls, es hätte Strafstoß geben sollen. Selbiges gilt für den TV-Experten und Ex-Arsenal-Verteidiger Sol Campbell, der sagte (via football.london): "Ich denke, es ist einer. Ich habe gesehen, dass solche gegeben wurden. Ich denke, die Spieler hätten sich ein wenig mehr beschweren sollen." Ex-City-Spieler Micah Richards stimmte Campbell zu.

Rob Holding verletzte sich beim Aufwärmen

Schon vor Beginn der Partie hatte Mikel Arteta kurzfristig noch eine Änderung in seiner Startelf vornehmen müssen: Eigentlich sollte Rob Holding in der Abwehr starten, auf dem Feld stand dann aber plötzlich doch David Luiz. Holding habe beim Aufwärmen Probleme mit dem Oberschenkel gehabt, wie Arsenal auf seiner Homepage bekannt gab. "Wir wissen nicht, wie schlimm es ist", erklärte Arteta, "aber es war schlimm genug, Rob aus dem Spiel zu nehmen."

facebooktwitterreddit