Transfer

Tuchel möchte Kimpembe zum FC Chelsea locken

Yannik Möller
Presnel Kimpembe soll im Chelsea-Fokus sein
Presnel Kimpembe soll im Chelsea-Fokus sein / Aurelien Meunier/GettyImages
facebooktwitterreddit

Spätestens im Sommer muss sich der FC Chelsea um eine gefühlt gänzlich neue Abwehrreihe kümmern. Ein Teil davon könnte Presnel Kimpembe werden, der unter Thomas Tuchel bereits gespielt hat.


In der laufenden Saison bietet der FC Chelsea die zweitbeste Defensive der Premier League auf. Ein Verdient von Thomas Tuchel, der die Mannschaft nicht nur stabilisiert, sondern auch auf ein neues Niveau gehoben hat.

Das Problem: Im Sommer laufen einige Verträge in der Abwehr aus. Neben Antonio Rüdiger sind auch Andreas Christensen, Thiago Silva und Cesar Azpilicueta betroffen. Zwar könnte es noch zu Vertragsverlängerungen kommen, doch scheint Verstärkung unabdingbar zu sein. Während auf der linken Seite Theo Hernandez ein Thema sein soll, könnte mit Presnel Kimpembe ein alter Tuchel-Bekannter für die Innenverteidigung kommen.

Aus Frankreich berichtet L'Equipe, dass er auf dem Chelsea-Zettel steht. Bei Paris Saint-Germain steht er inzwischen nicht mehr als unangefochtener Stammspieler auf dem Platz. Dazu scheint er unter Mauricio Pochettino nicht so gut zu funktionieren, wie es unter dem heutigen Blues-Coach der Fall war.

Presnel Kimpembe
Kimpembe könnte Tuchels Ruf nach London folgen / Eurasia Sport Images/GettyImages

Ein weiteres Argument, das den 26-Jährigen trotz bis 2024 laufenden Vertrags zu einem Wechsel bewegen könnte: sobald Sergio Ramos fit und einsatzbereit ist, dürfte er einen Platz im Abwehrzentrum sicher haben. Für den französischen Nationalspieler würde das weniger Spielzeit bedeuten. Dass er erstmals Erfahrungen im Ausland sammeln könnte, dürfte ebenfalls eine Rolle in seinen Überlegungen spielen.

Eine Verpflichtung des seitens Transfermarkt auf 40 Millionen Euro taxierten Verteidigers würde zwar kostspielig werden, doch dürfte Chelsea diese potenzielle Summe vergleichsweise problemlos stemmen können.

facebooktwitterreddit