Transfer

Chelsea und Barça kurz vor Einigung bei Aubameyang und Alonso - die Details

Jan Kupitz
Pierre-Emerick Aubameyang
Pierre-Emerick Aubameyang / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach Sergino Dest bekommt der FC Barcelona den nächsten Reservisten los: Die Katalanen sind sich mit dem FC Chelsea wegen Pierre-Emerick Aubameyang endlich so gut wie einig - im Gegenzug wechselt Marcos Alonso ins Camp Nou.


Lange haben die Verhandlungen angedauert, doch am Deadline Day werden die Deals von Pierre-Emerick Aubameyang und Marcos Alonso tatsächlich noch über die Bühne gehen. Laut Angaben von The Athletic stehen Chelsea und Barça kurz vor einer Einigung - einem Vollzug vor dem Ende der Transferperiode (heute um 23:59 Uhr) steht somit nichts mehr im Wege.

Der FC Chelsea wird 7,5 Millionen Euro plus Marcos Alonso nach Barcelona schicken, um Aubameyang loszueisen. Der Angreifer soll an der Stamford Bridge einen Vertrag bis 2024 (inklusive Option auf ein weiteres Jahr) erhalten.

Aufgrund eines Kieferbruchs, den Aubameyang am Wochenende bei einem Überfall auf sein Haus erlitten hatte, wird der Angreifer noch mehrere Wochen ausfallen. Chelsea ließ sich von der Verletzung jedoch nicht von einer Verpflichtung abbringen - nutzte diese Umstand aber wohl, um die Ablöse für den Ex-Dortmunder etwas zu drücken.


Alles zu Barça bei 90min:

facebooktwitterreddit