Champions League

"Adler von der gnadenlosen deutschen Maschine zerquetscht" - Die Pressestimmen zu Bayern - Benfica

Yannik Möller
Benfica hatte gegen die Bayern erneut keine Chance
Benfica hatte gegen die Bayern erneut keine Chance / Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern hat sich mit dem 5:2-Sieg gegen Benfica Lissabon den Einzug ins Achtelfinale der Champions League gesichert. Robert Lewandowski steht mit seinen drei Treffern im Fokus des Sieges - ebenso der an die Seitenlinie zurückgekehrte Julian Nagelsmann.


Die nationalen Pressestimmen

kicker: "Dreierpack zum Jubiläum: Lewandowski führt Bayern vorzeitig ins Achtelfinale" - "Fünf schöne FCB-Tore - Benfica defensiv überfordert" - "Eine Mischung aus Schmunzeln und Aberglaube machte sich auf dem Gesicht von Weltfußballer Lewandowski breit. Ausgerechnet in seinem 100. Champions-League-Spiel hatte er einen Elfmeter auf klägliche Art und Weise verschossen" - "Ernsthaft in Gefahr geriet der Bayer-Sieg aber zu keinem Zeitpunkt, zu stabil und kontrolliert agierte der Titelträger von 2020"

Bild: "Lewandowski schießt Bayern mit Dreierpack ins Achtelfinale" - "Mit dem Boss fallen bei den Bayern Traumtore wie am Fließband! 5:2 gegen Benfica Lissabon [...]. Nach zweiwöchiger Quarantäne und vier verpassten Spielen kehrte Bayern-Trainer Julian Nagelsmann zurück auf die Trainerbank" - "Mann des Abends: Robert Lewandowski mit gleich drei Toren! Sein 64. Treffer im 72. CL-Spiel für die Bayern. Wahnsinn!"

Sport1: "Bayern stürmen ins Achtelfinale" - "Robert Lewandowski stellt beim Comeback von Julian Nagelsmann einmal mehr den Protagonisten dar" - "Eine Offensiv-Gala der Mannschaft und ein Dreierpack von Lewandowski als Comeback-Geschenke für den Coach" - "Einzige Wermutstropfen für die erneut in einigen Phasen anfälligen Münchener: Morato und Darwin Nunez fügten Bayern-Kapitän Manuel Neuer die ersten Gegentore der laufenden Champions-League-Saison zu"

SZ: "Raus aus der Küche, rein ins nächste 5:2" - "Als Nagelsmann in bewährter und gut vernehmbarer Manier dirigierte, da führten die Bayern am Dienstagabend gegen Benfica Lissabon erst mit 2:0. Es lag noch ein gehöriges Stück Arbeit vor ihnen, ehe der Schiedsrichter schließlich ein 5:2 (2:1) der interessanteren Sorte abpfiff" - "Dass Benficas Darwin vor Lewandowskis 5:2 noch ein 2:4 nachgelegt hatte, und dabei sogar Manuel Neuer tunnelte, das dürfte Nagelsmann nicht nachhaltig die Laune verhagelt haben. Am Tag, als er endlich seine Küche verlassen durfte"

Zeit: "Die Bayern besiegen Benfica Lissabon souverän mit einem wuchtigen 5:2" - "Die Münchener beeindruckten wieder mit ihrer offensiven Wucht und sehenswerten Angreifertoren von Weltfußballer Robert Lewandowski, Serge Gnabry und Leroy Sané" - "Der deutsche Meister offenbarte wieder einige bekannte Abwehrschwächen in dem Spiel gegen Lissabon, das vor 50.000 Zuschauern in der Allianz Arena stattfand. Darüber ärgerte sich am Spielfeldrand auch Chefcoach Julian Nagelsmann, der nach vier verpassten Pflichtspielen wegen einer Corona-Infektion die Quarantäne am Spieltag verlassen und seine Mannschaft wieder coachen durfte"

Internationale Pressestimmen

A Bola (Portugal): "Benfica wird vom FC Bayern verprügelt. Benfica hat beim Besuch in München in der 4. Runde der Champions-League-Gruppe E verloren (2:5). Es war die zweite Niederlage der Adler in Folge in diesem Wettbewerb. Robert Lewandowski erwies sich als die Hauptfigur des Spiels."

O Jogo (Portugal): "Benfica vom FC Bayern niedergestreckt, Barca zieht vorbei! Benfica verliert in München und der FC Bayern zieht ins Achtelfinale ein. Benfica verlor beim FC Bayern zwei Wochen nach dem 0:4 mit 5:2 und gab den zweiten Platz in der Gruppe E der Champions League auf, während die Bayern bereits im Achtelfinale stehen."

Jornal de Notícias (Portugal): "Adler von der gnadenlosen deutschen Maschine zerquetscht. Benfica musste gegen Bayern München eine schwere Niederlage (5:2) aus einer anderen Dimension hinnehmen."

Record (Portugal): "Benficas Champions-League-Hoffnungen bei noch zwei verbleibenden Runden: Das entscheidende Spiel gegen Barca im Camp Nou. Mit der Niederlage in München (2:5) fiel Benfica nämlich auf den dritten Platz zurück, weil der FC Barcelona gegen Dynamo Kiew gewann (1:0)."

Publico (Portual): "Bayern jagt Benfica in München! Lewandowski erzielte drei Tore, gab eine Vorlage und verschoss sogar einen Elfmeter. Die Bayern 'zerstörten' Benfica, die verprügelt wurden und in Barcelona nun um das Überleben in der Champions League kämpfen müssen."

Sun (England): "Was für eine heiße Braut! Lewandowski bricht mit seinem Hattrick die Rekorde von Ronaldo und Messi - 81 Tore in 100 Champions-League-Spielen."

Mundo Deportivo (Spanien): "Die Bayern überrollen Benfica erneut und geben Barca dadurch Luft zum Atmen. Die Portugiesen stellten sich dem Kampf in München, wurden aber erneut geschlagen wie schon im eigenen Stadion und sind jetzt drei Punkte hinter den Katalanen."

AS (Spanien): "Lewandowski ist groß! Egal, wann du das liest: Lewandowski hat schon wieder einen Hattrick erzielt. Die Bayern qualifizieren sich ohne Punktverlust für das Achtelfinale. Der Pole war dabei der Hauptprotagonist in seinem 100. Spiel in der Champions League."

Kronen Zeitung (Österreich): "Lewandowski sorgt für Staunen: 'Ein anderer Sport'. Er ist einfach nicht zu stoppen! Mit einem Dreierpack beim 5:2-Spektakel gegen Benfica Lissabon hat Robert Lewandowski den FC Bayern München ins Achtelfinale der Champions League geschossen. 'Das ist ein anderer Sport, den du spielst', sagte Ex-Stürmer und TV-Experte Mario Gomez."

facebooktwitterreddit