90min

BVB will bei Moukoko "auf die Bremse treten" - Guerreiro fällt mit Oberschenkelzerrung aus

Nov 28, 2020, 3:54 PM GMT+1
Soll sukzessive herangeführt werden: BVB-Juwel Youssoufa Moukoko
Soll sukzessive herangeführt werden: BVB-Juwel Youssoufa Moukoko | DeFodi Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Youssoufa Moukoko sitzt zwar auch im Bundesligaspiel des BVB gegen den 1. FC Köln auf der Bank, die Verantwortlichen sprechen sich aber dafür aus, den 16-Jährigen behutsam an den Profi-Fußball heranzuführen. Raphael Guerreiro fällt indes mit einer Oberschenkelzerrung aus.

Am vergangenen Wochenende feierte Youssoufa Moukoko beim 5:2-Sieg des BVB über Hertha BSC seine Bundesliga-Premiere, auch beim Champions-League-Spiel gegen den FC Brügge war das 16-jährige Sturm-Juwel mit an Bord. Gegen die Belgier verbrachte er allerdings das gesamte Spiel auf der Bank, auch eine Einwechslung gegen Köln ist ungewiss. Die Verantwortlichen wollen dem medialen Hype trotzen und ihr Talent sukzessive an das spielerische Niveau im Profi-Bereich gewöhnen: "Bei Youssoufa Moukoko wollen wir auf die Bremse treten", sagte Lizenzspielerleiter Sebastian Kehl im Vorfeld der Partie bei Sky (via Ruhr Nachrichten). "Er wird seine Einsätze bekommen, soll wachsen und reifen", versprach der 40-Jährige.

Guerreiro fehlt wegen Oberschenkelzerrung

Unterdessen muss BVB-Coach Lucien Favre am Samstag auf Raphael Guerreiro verzichten. Der Portugiese war nicht nur wegen seiner vier Torvorlagen einer der Schlüsselspieler im bisherigen Saisonverlauf, habe sich jedoch eine Zerrung im Oberschenkel zugezogen und falle daher aus. Da auch Nico Schulz nach Problemen in der vergangenen Trainingswoche nicht mitwirken kann, beginnt Felix Passlack auf dem Linksverteidiger-Posten.

facebooktwitterreddit