BVB

Liverpool heiß auf Bellingham: Wechselt der Youngster bereits 2022?

Dominik Hager
Jude Bellingham steht schon jetzt im Fokus von Englands Top-Klubs
Jude Bellingham steht schon jetzt im Fokus von Englands Top-Klubs / INA FASSBENDER/Getty Images
facebooktwitterreddit

Jude Bellingham zählte bereits vor seinem Wechsel zu Borussia Dortmund zu den größten Talenten in Europa. Der junge Engländer konnte dies im BVB-Dress von Anfang an untermauern und seinen Marktwert weiter nach oben schnellen lassen. Dem BVB winkt bereits jetzt eine Summe, die mindestens im Bereich der 85 Millionen Euro für Jadon Sancho liegen dürfte. Die englischen Top-Klubs FC Liverpool und Manchester United scharren bereits mit den Hufen.


Für 23 Millionen Euro verpflichteten die Dortmunder das Mittelfeld-Juwel von Birmingham City und bereits nach wenigen Monaten wurde klar, dass sich dieses Geschäft mehr als nur gelohnt hat. Bellingham erkämpfte sich einen Stammplatz und war in der Rückrunde der beste und stabilste Mittelfeldspieler des Vereins. All das wohlgemerkt im Alter von 18 Jahren.

Kein Wunder, dass sein Wert laut transfermarkt.de bereits bei 55 Millionen Euro liegt. Verkäuflich ist der englische Nationalspieler für einen solchen Preis aber selbstredend nicht mehr. Bellingham hat noch einen Vertrag bis 2025 und wird für die Borussia derzeit mit jedem Spiel etwas wertvoller.

Transfer zu Liverpool? Klopp möchte Bellingham bereits im Sommer 2022

Dies macht die Ausgangslage für mögliche Interessenten nicht gerade einfach. Laut Angaben des Daily Star hat der FC Liverpool den Alleskönner als Transferziel Nummer eins auserkoren. Jürgen Klopp gilt als riesiger Fan des Spielers und möchte diesen bereits im nächsten Sommer an die Anfield Road locken. Der Coach sieht im athletisch und technisch starken Borussen genau den Spieler, der die Reds noch verstärken könnte.

Jurgen Klopp
Klopp hat Bellingham auf dem Zettel / Catherine Ivill/Getty Images

Allerdings müsste Liverpool laut Angaben der Zeitung eine Ablöse zahlen, die noch über dem bislang teuersten Reds-Transfer, Virgil van Dijk, liegt. Der holländische Innenverteidiger kostete im Januar 2018 stolze 84,6 Millionen Euro. Für Bellingham werden 93 Millionen Euro genannt.

Die Daily Star ist der Ansicht, dass der FC Liverpool im Rennen um den Youngster vor Mitbewerber Manchester United liegt, das Bellingham bereits in der Vergangenheit verpflichten wollte.

Liverpool-Wechsel für 93 Mio. Euro praktisch ausgeschlossen

Derzeit soll Bellingham glücklich in Dortmund sein, wo er ein grandioses erstes Jahr verbracht hat und Stammspieler ist. Allerdings wisse er laut des Berichtes, dass seine Zukunft langfristig in England liege - einem Wechsel nach Anfield könnte er nur schwer widerstehen.

Prinzipiell käme Klopps Power-Fußball dem BVB-Youngster entgegen und auch der Kampf um einen Stammplatz dürfte nach dem Wijnaldum-Abgang eine überwindbare Hürde sein.

Trotz allem wäre ein Wechsel im Sommer 2022 eine große Überraschung. Dortmund hat keine Not, Bellingham bereits nach dieser Saison zu Geld machen zu müssen, da sein Vertrag noch bis 2025 läuft. Selbst bei einer Summe von 93 Millionen Euro dürften die BVB-Bosse nicht mal den Hörer abnehmen. Jedenfalls nicht, solange der Wert des Spielers kometenhaft nach oben schnellt.

facebooktwitterreddit