BVB

Bier statt Champagner? Hugo Ekitike im BVB-Fokus

Martin Bytomski
Könnte schon bald im BVB-Trikot jubeln: Hugo Ekitike
Könnte schon bald im BVB-Trikot jubeln: Hugo Ekitike / Aurelien Meunier/GettyImages
facebooktwitterreddit

Borussia Dortmund plant bereits für die Zeit nach Erling Haaland. Dabei stehen laut einem kicker-Bericht drei Namen besonders hoch im Kurs: Adam Hlozek, Hugo Ekitike und Benjamin Sesko. Wir haben das Trio unter die Lupe genommen und verraten euch die Stärken und Schwächen der drei Angreifer. Außerdem geben wir eine Prognose ab, wie wahrscheinlich ein Wechsel nach Dortmund ist. Nach Adam Hlozek und Benjamin Sesko nehmen beschäftigen wir uns jetzt genauer mit Hugo Ekitike.


Viele Wege führen bekanntlich nach Rom, es scheint aber so, also führe der Weg von Michael Zorc und Sebastian Kehl eher nach Reims. Die 220.000-Einwohner-Stadt ist in der Champagne im Nordosten Frankreichs gelegen. Dort kickt aktuell ein Talent, das für viel Aufsehen sorgt: Hugo Ekitike. Neun Treffer erzielte der 19 Jahre junge Stürmer für den französischen Erstligisten Stade Reims in dieser Saison bereits, dazu gesellen sich drei Vorlagen. Es hätten noch mehr sein können, aber eine Oberschenkelverletzung setzt ihn bereits seit Ende Februar außer Gefecht.

Es ist nicht unwahrscheinlich, dass Ekitike im Sommer Champagner mit Bier tauschen muss. Denn der BVB hat ein Auge auf den Senkrechtstarter als Ersatz für den wohl wechselnden Erling Haaland geworfen. Dass der 1,90 Meter Schlaks durchaus zum schwarzgelben Ruhrgebietsklub aus der früheren "Bierhauptstadt" Europas passen würde, meint unser 90min-Frankreich-Experte Quentin Gesp: "Er hat das Potenzial, Haaland zu ersetzen, braucht aber noch Zeit. Er müsste sich an die neue Liga gewöhnen. Auch wäre der Druck bei einem ambitionierten Klub wie Dortmund ein anderer."

Viel Tempo und ein starker Abschluss

Als Stärken bezeichnet Gesp "seine Geschwindigkeit und Taktikverständnis": "Ekitike weiß, wie er seinen Körper einsetzen muss und erahnt viele Bälle im Voraus. Dazu ist er noch viel unterwegs und arbeitet hart für die Mannschaft. Mit seinen technischen Fähigkeiten kann er gegnerische Verteidigungen durchaus in Wanken bringen. Im Abschluss ist er schon recht lässig und versucht es auch gerne mal aus der Distanz." Von seinen Fähigkeiten im Abschluss ist auch Ekitike selbst durchaus überzeugt, wie im Gespräch mit Foot Mercato zu Protokoll gibt: "Ich treffe. Um seine Leistung als Stürmer zu bestätigen, muss man immer wieder Tore machen. Mir mangelt es nicht an Demut, aber ich habe Vertrauen in meine Qualitäten und weiß, wozu ich fähig bin."

Von Mbappé inspiriert

Doch bei allem Selbstvertrauen: Vor allem im Kombinationsspiel hat Ekitike noch Luft nach oben, meint auch Gesp: "Wenn er auf sich gestellt ist, findet er nicht immer eine Lösung. Da fehlt es ihm an Übersicht und dem Blick für die Mitspieler. Außerdem ist er sehr schlank, fast schon schlaksig - gegen die körperlichen Innenverteidiger hat er durchaus Probleme."

Dennoch seien dünne Kicker - siehe Kylian Mbappé - nicht prinzipiell im Nachteil. Apropos Mbappé: Kein geringerer als der PSG-Superstar ist Ekitikes Vorbild: "Während der letzten Jahre habe ich ihn am meisten beobachtet und studiert, er inspiriert mich, nicht nur auf dem Platz", sagte Ekitike Foot Mercato.

"Zeitverschwendung" in Reims zu bleiben

Dank seiner Geschwindigkeit, Abschlussstärke und seines Spielverständnisses hat der junge Franzose durchaus das Zeug, sich in Dortmund durchzusetzen. Reims Präsident Jean-Pierre Caillot legte Ekitike sogar einen Wechsel an Herz: "Für Hugo wäre es eine Zeitverschwendung bei uns zu bleiben. Hugo hat eine Ausstiegsklausel und wird uns wahrscheinlich verlassen. Ich kenne keinen großen Klub, der diese Information nicht hat."

Als Ablösesumme sind rund 30 Millionen Euro im Gespräch. Aktuell scheint es so, als hätte der Rechtsfuß im Rennen mit Adam Hlozek und Benjamin Sesko um den Haaland-Platz im Dortmunder Angriffszentrum die Nase vorn. Dann wäre ab Sommer Pils statt Champagner bei Ekitike angesagt.


Alles zum BVB bei 90min:

facebooktwitterreddit