Bundesliga

BVB legt Preisschild für FCA-Wunschtrainer Maaßen fest

Dominik Hager
Enrico Maaßen steht vor einem Wechsel zum FCA
Enrico Maaßen steht vor einem Wechsel zum FCA / Matthias Kern/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Augsburg ist bei der Suche nach einem Nachfolger für Markus Weinzierl bei Borussia Dortmund fündig geworden. Sportbild-Informationen zufolge steht Enrico Maaßen kurz vor einem Wechsel zum FCA, selbst wenn sich Sebastian Kehl zuletzt irritiert über die Meldungen zeigte.


Enrico Maaßen zählt zu den größten "Trainer-Talenten" Deutschlands. Der 38-Jährige hat mit Borussia Dortmund II gleich in seinem ersten Jahr den Aufstieg in die 3. Liga geschafft und dort mit dem Team einen guten neunten Platz eingefahren. Aufgrund seiner Erfolge soll der FCA Maaßen nun als passenden Mann für die kommende Saison ausfindig gemacht haben.

BVB verlangt Ablöse für Maaßen: Muss Augsburg 1 Mio. Euro zahlen?

Der Coach steht allerdings noch bis 2024 unter Vertrag, weshalb sich die Augsburger zunächst mit den Borussen einigen müssen. Laut BILD-Redakteur Tobi Altschäffl verlangen die Schwarz-Gelben eine Millionen Ablöse. Die Verhandlungen zwischen Dortmund und Augsburg laufen bereits.

Es ist davon auszugehen, dass die beiden Parteien sich in Kürze einigen werden, selbst wenn eine Millionen Euro für die Augsburger durchaus ins Gewicht fällt. Sky-Informationen zufolge möchte der BVB Enrico Maaßen nicht die Chance verbauen, als Bundesliga-Trainer tätig zu sein. Dies möchte man zwar nicht unter Wert machen, jedoch dürfte allen Beteiligten klar sein, dass die Pokerei irgendwann ein Ende nimmt, mit dem alle Beteiligten zufrieden sind.


Alles zur Bundesliga bei 90min

facebooktwitterreddit