BVB

BVB in Personalnot: Auch Reus fällt in Augsburg aus

Daniel Holfelder
Neben Erling Haaland fällt auch Marco Reus gegen den FC Augsburg aus
Neben Erling Haaland fällt auch Marco Reus gegen den FC Augsburg aus / INA FASSBENDER/GettyImages
facebooktwitterreddit

Borussia Dortmund muss im morgigen Auswärtsspiel beim FC Augsburg auf zahlreiche Leistungsträger verzichten. Auch Kapitän Marco Reus steht gegen die Fuggerstädter nicht zur Verfügung.


Reus kann die Reise nach Augsburg wegen einer Prellung aus dem Glasgow-Spiel nicht antreten. Neben dem Offensivspezialisten fallen Thomas Meunier (muskuläre Probleme) sowie die schon länger verletzten Manuel Akanji, Dan-Axel-Zagadou, Giovanni Reyna und Erling Haaland aus.

Positive Neuigkeiten gibt es hingegen in den Fällen von Emre Can und Raphael Guerreiro. Can, der nach dem Spiel in Glasgow über Rückenprobleme geklagt hatte, sendete laut Trainer Rose heute im Abschlusstraining positive Signale. Raphael Guerreiro, in der Europa League mit muskulären Problemen noch außen vor, gab für das Augsburg-Spiel ebenfalls Grünes Licht.

Streit zwischen Bellingham und Schulz beigelegt

Neben den Verletzungssorgen äußerte sich Trainer Marco Rose auf der Pressekonferenz vor dem Augsburg-Spiel auch zur verbalen Auseinandersetzung zwischen Jude Bellingham und Nico Schulz, die in den letzten Tagen für Aufsehen gesorgt hatte.

Rose versuchte vor den Medienvertretern zu beschwichtigen: "Das war kein Thema in der Mannschaft. Jude will jedes Spiel gewinnen. Das strahlt er natürlich aus, das kommuniziert er. Ich glaube nicht, dass da irgendetwas hängengeblieben ist.“

Gleichwohl musste der BVB-Coach zugeben, dass die Stimmung in der Mannschaft nach dem Ausscheiden in der Europa League "natürlich nicht gut" sei. Trotzdem müsse man dranbleiben und das Spiel gegen Augsburg "auf unsere Seite ziehen", so der schwarz-gelbe Übungsleiter.


Alle News rund um den BVB hier bei 90min:

Alle BVB-News
Alle Bundesliga-News
Alle Fußball-News

facebooktwitterreddit