BVB

Noni Madueke spricht über BVB-Interesse

Jan Kupitz
Noni Madueke schwärmt vom BVB
Noni Madueke schwärmt vom BVB / BSR Agency/Getty Images
facebooktwitterreddit

Beim BVB wird sich der bevorstehende Transfersommer erneut um Jadon Sancho drehen. Wie im vergangenen Jahr darf der Engländer die Borussia beim passenden Angebot verlassen - Nachfolge-Kandidaten werden in den Medien immer wieder genannt. Darunter auch Noni Madueke.


Der 19-jährige Landsmann Sanchos läuft aktuell für die PSV Eindhoven auf und wurde von der Bild und dem niederländischen Telegraaf als möglicher Neuzugang beim BVB gehandelt. Gerade einmal 15 Millionen Euro sollen für den Flügelspieler fällig werden.

Madueke: "Es ist eine Ehre"

Im Interview mit ESPN hat sich Madueke zum angeblichen Interesse der Schwarz-Gelben geäußert. "Es ist eine Ehre, mit so einem Klub in Verbindung gebracht und als Nachfolger von Jadon Sancho genannt zu werden. Sancho ist ein großartiger Spieler. Ich habe auch davon [die Transfergerüchte, Anm.] gehört, ja, ich werde nicht lügen. Aber ich will nicht zu sehr ins Detail gehen, wir arbeiten noch an dieser Saison."

Offener kann man sein Interesse an einem Wechsel kaum bekunden.

Doch damit der Transfer über die Bühne gehen könnte, müsste zunächst eine Lösung bei Sancho gefunden werden. Nach 90min-Infos will Man United - anders als im Vorjahr - dieses Mal rechtzeitig Nägel mit Köpfen machen und den Transfer noch vor der EM festzurren. Die Red Devils planen ein Angebot an den BVB in Höhe von rund 70 Millionen Euro, das durch Bonuszahlungen auf bis zu 87,5 Millionen Euro steigen kann.

Ob diese Offerte den Dortmundern ausreicht, steht allerdings wieder auf einem anderen Blatt. Genug Geld, um Madueke anschließend zu verpflichten, wäre zumindest vorhanden.

facebooktwitterreddit