BVB

Vertrag wird nicht verlängert: BVB bestätigt Zagadou-Abschied!

Simon Zimmermann
Dan-Axel Zagadou wird den BVB definitiv verlassen
Dan-Axel Zagadou wird den BVB definitiv verlassen / CHRISTOF STACHE/GettyImages
facebooktwitterreddit

Dan-Axel Zagadou wird den BVB nach fünf Jahren am Saisonende verlassen. Der Vertrag mit dem 22-jährigen Franzosen wird nicht verlängert. Das bestätigte Bald-Sportdirektor Sebastian Kehl am Donnerstagabend.


"Wir haben noch einmal ein sehr offenes Gespräch miteinander geführt und sind zu der Entscheidung gekommen, seinen Vertrag nicht zu verlängern", erklärte Kehl gegenüber den Ruhrnachrichten. "Daxo war sehr lange bei uns, er ist ein großartiger Mensch und ein toller Fußballer. Wir wünschen ihm alles Gute", so Kehl weiter über den Publikumsliebling.

Gewissermaßen endet Zagadous Zeit in Dortmund, wie sie begannen hatte. Im Sommer 2017 war er ablösefrei von Paris Saint-Germain zum BVB gewechselt. Mit Ablauf seines Vertrages wird er Schwarz-Gelb auch wieder ablösefrei verlassen.

Ausschlaggebender Punkt für die Entscheidung dürfte die enorme Verletzungsanfälligkeit des Innenverteidigers sein. Mit Nico Schlotterbeck und Niklas Süle wurden zudem zwei Innenverteidiger für die neue Saison verpflichtet. Die Aussichten auf einen Stammplatz wären für Zagadou ohnehin gering gewesen.

Nun wird der Franzose zu einem Tapentwechsel gezwungen. Möglicherweise die beste Lösung für beide Seiten. Bekommt Zagadou seine körperlichen Probleme konstant in den Griff, werden wir mit Sicherheit noch viel vom Linksfuß hören. Am Samstagnachmittag im Heimspiel gegen die Hertha wird der 22-Jährige einer von sechs Spielern sein, die offiziell verabschiedet werden.


Alle News zum BVB bei 90min:

Alle BVB-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit