BVB

Verabschiedung am Samstag: Zagadou-Aus beim BVB beschlossen

Jan Kupitz
Dan-Axel Zagadou
Dan-Axel Zagadou / Joosep Martinson/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nun ist es entschieden: Die Wege von Dan-Axel Zagadou und Borussia Dortmund werden sich im Sommer trennen, wie die Bild berichtet.


Nachdem in den letzten Wochen immer weniger für eine Verlängerung und stattdessen immer mehr für eine Trennung gesprochen hat, ist die Entscheidung nun wohl gefallen: Dan-Axel Zagadou wird seine Zelte beim BVB im Sommer nach fünf Jahren abbrechen.

Die Bild vermeldet, dass der Franzose am Samstag im letzten Heimspiel der Saison als einer von sechs Spieler offiziell verabschiedet wird: Neben Zagadou sagen auch Marcel Schmelzer, Axel Witsel, Roman Bürki sowie die beiden Leihspieler Reinier und Marin Pongracic Tschüss. Das bedeutet: Beide Parteien haben sich final gegen eine weitere Zusammenarbeit entschieden.

Zagadou galt seit seiner Ankunft 2017 zwar als riesiges Abwehrtalent, das seine Fähigkeiten auch immer wieder angedeutet hat. Doch den Sprung zum Leistungsträger schaffte er nie - unter anderem, weil sein Körper ihm immer wieder das Leben schwer machte und es nicht zuließ, dass er einmal mehrere Monate am Stück fit blieb.

Durch die Verpflichtungen von Nico Schlotterbeck und Niklas Süle hätte Zagadou in der neuen Saison ohnehin hochkarätige Konkurrenz bekommen, so dass eine Luftveränderung des 22-Jährigen die sinnvollste Lösung scheint.


Alle News zum BVB bei 90min:

Alle BVB-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit