Bundesliga

Zorc explodiert nach Salihamidzic-Kritik an Reus: "Sollte die Klappe halten"

Oscar Nolte
Michael Zorc antwortet auf die Kritik von Hasan Saluhamidzic
Michael Zorc antwortet auf die Kritik von Hasan Saluhamidzic / Frederic Scheidemann/Getty Images
facebooktwitterreddit

Michael Zorc hat deutliche Worte auf die Kritik von Hasan Salihamidzic an BVB-Kapitän Marco Reus gefunden. Dortmunds Sportdirektor verwies seinen Kollegen aus München auf seinen Arbeitsbereich.


In einem Satz hatte Hasan Salihamidzic eigentlich alles gesagt, was er über Marco Reus hätte äußern sollen: "Das ist nicht meine Sache..." - dabei blieb es jedoch nicht. Salihamidzic äußerte scharfe Kritik an Reus, der angeschlagen von der Nationalmannschaft abreiste, um dann am Samstag 90 Minuten gegen Bayer Leverkusen zu absolvieren.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc stößt die Zurechtweisung eines Dortmunder Spielers durch einen Bayern-Verantwortlichen zurecht sauer auf: "Salihamidzic sollte seine Klappe halten und sich zu den Themen von Bayern München äußern. Was glaubt er eigentlich, wer er ist?", feuerte Zorc im Gespräch mit dem kicker.

Salihamidzic-Kritik an Reus: Unter der Gürtellinie!

Ungewohnt scharf trifft Zorc in diesem speziellen Fall aber genau den richtigen Ton. Scharmützel zwischen dem FC Bayern und dem BVB sind alte Tradition. Mutmaßungen in der Öffentlichkeit preiszugeben, um über Spieler der anderen Mannschaft zu richten, ist allerdings ein Unding. Das sollte Hasan Salihamidzic in seiner Funktion als Sportvorstand wissen.

Dass Salihamidzic diese Zurechtweisung dann auch noch dafür nutzt, um die Bayern-Spieler heroisch hervorzuheben, toppt die Geschichte noch. Das ist unterste Schublade.

facebooktwitterreddit