BVB

Emre Can feuert gegen Abschieds-Gerüchte und Kritiker: "Fake News"

Dominik Hager
Emre Can lehnt Gerüchte über ein BVB-Aus entschieden ab
Emre Can lehnt Gerüchte über ein BVB-Aus entschieden ab / Sebastian Widmann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Emre Can und Borussia Dortmund können sich nach dem 2:0-Erfolg gegen Stuttgart ein geruhsames Wochenende machen, was aus BVB-Sicht nicht immer vorkommt. Für Can selbst wurde es kurz nach dem Abpfiff aber noch mal ungemütlich, zumal es eine zukunftsweisende Frage zu beantworten galt.


Zuletzt kursierten Mediengerüchte durch Dortmund, wonach beim BVB ein größerer Umbruch anstehen würde und Julian Brandt, Nico Schulz und Emre Can den Verein verlassen sollen. Der Mittelfeldspieler möchte davon jedoch nichts wissen und reagierte erzürnt auf die Berichte.

"Ich habe heute gelesen, dass sie mich verkaufen wollen. Aber ich stehe jedes Spiel 90 Minuten auf dem Platz", erklärte Can im Interview mit dem norwegischen TV-Sender Viaplay.

Can überrascht mit einseitiger Selbsteinschätzung: "Habe nur einen Fehler gemacht"

Der Routinier wollte auch nichts davon wissen, dass seine Auftritte in dieser Saison nicht immer so gut waren. "Dass ich Fehler gemacht habe, stimmt nicht. Nur vergangene Woche (beim 1:4 gegen RB Leizpig) habe ich einen gemacht", reagierte er wütend.

Hierbei sei anzumerken, dass dem deutschen Nationalspieler ein wenig mehr Selbstreflexion und Selbstkritik nicht schaden könnten. Fehler hat der Akteur in dieser Saison schließlich durchaus häufiger mal eingestreut.

Die Stimmen, die seinen Abschied ankündigen wollen, bewertete er als "Fake News". Es ist jedoch scheinbar nicht ausgeschlossen, dass der BVB ab einem Angebot in Höhe von 15 Millionen Euro Emre Can ziehen lassen wird.


Alle News rund um den BVB bei 90min:

Alle BVB-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit