BVB

Nächste Hiobsbotschaft für den BVB? Mo Dahoud droht OP und Saison-Aus!

Simon Zimmermann
Mo Dahoud droht für die restlichen Saisonspiele auszufallen
Mo Dahoud droht für die restlichen Saisonspiele auszufallen / Matthias Hangst/GettyImages
facebooktwitterreddit

Mo Dahoud droht das Saison-Aus. Am Dienstag will der BVB entscheiden, ob der 26-Jährige an der Schulter operiert werden muss. Falls ja, werden wir Dahoud in dieser Saison nicht mehr auf dem Platz sehen.


Am Wochenende nach Ostern trifft der BVB in der Allianz Arena auf den FC Bayern. Im Klassiker werden Schwarz-Gelb allerdings wichtige Spieler fehlen. Beim 2:0-Sieg in Stuttgart hatte sich Gio Reyna erneut eine Muskelverletzung zugezogen und wird bis Saisonende ausfallen. Auch Mats Hummels fällt mehrere Wochen aus und verpasst das Duell gegen seinen Jugendklub.

Als ob das nicht schon schlimm genug wäre, sind auch die Aussichten bei Mo Dahoud trübe. Der 26-Jährige musste gegen den VfB ebenfalls verletzt ausgewechselt werden und droht lange pausieren zu müssen. Das Duell mit den Bayern wird Dortmunds Mittelfeldspieler sicher verpassen.

OP oder konvervative Behandlung?

Dahoud droht allerdings sogar das frühzeitige Saisonende. Am Dienstag soll es darüber mit den BVB-Ärzten ein finales Gespräch geben. Eine MRT-Untersuchung am Samstag lässt laut Sport1 aber böses erahnen.

Es gilt die Frage zu klären, ob eine Operation an der lädierten Schulter nötig wird oder ob Dahoud konservativ behandelt werden kann. Dann würde die Ausfallzeit wohl nur drei Wochen betragen. Bei einer OP wäre die Runde für Dahoud gelaufen.


Alles zum BVB bei 90min:

Alle BVB-News
Alle Bundesliga-News

Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit