VfL Wolfsburg

Fix: Mehmedi verlässt Wolfsburg gen Türkei

Malte Henkevoß
Kein glückliches Ende beim VfL Wolfsburg für Admir Mehmedi.
Kein glückliches Ende beim VfL Wolfsburg für Admir Mehmedi. / Christian Kaspar-Bartke/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der Wechsel war bereits kurz vor dem Vollzug, wie auch 90min berichtete. Nun steht der Abgang von Admir Mehmedi fest. Der Schweizer Nationalspieler wechselt vom VfL Wolfsburg in die Türkei zu Antalyaspor.


Mehmedi konnte sich selbst in der aktuellen Krisenphase beim VfL nicht weitergehend empfehlen, kam wenn überhaupt zumeist von der Bank. Nun geht die Zeit des 30-Jährigen bei den Wölfen zu Ende, nachdem er lange in der Offensive sowohl unter Ex-Trainer van Bommel als auch aktuell unter Kohfeldt keine Alternative war.

Ein Wechsel stand also ins Haus. Und der führt Mehmedi nun in die Türkei. Dort wird Mehmedi auch auf den ehemaligen Bundesligaprofi Nuri Sahin treffen. Der Ex-Dortmunder ist seit Oktober des vergangenen Jahres offiziell Trainer des Süper-Lig-Klubs. Mehmedi kennt er aus seiner Bundesliga-Zeit bei Dortmund und Werder Bremen ebenfalls.

Mehmedi kehrt der Bundesliga nach einer langen Zeit den Rücken. 2013 war er damals zum SC Freiburg gekommen, ehe 2015 der Wechsel zu Bayer Leverkusen folgte. Nach Wolfsburg kam der Schweizer im Jahr 2018. Insgesamt absolvierte Mehmedi 193 Spiele in der Bundesliga, erzielte dabei 32 Tore und 26 Assists.

Alle News zum VfL Wolfsburg und Transfers bei 90min:

Alle Bundesliga-News
Alle Wolfsburg-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit