90min

Bundesliga-Trio an englischem Sturmjuwel interessiert - Konkurrenz vom FC Liverpool und Manchester City

Nov 11, 2020, 2:18 PM GMT+1
Hasan Salihamidzic
Hat ein Auge für Nachwuchstalente aus dem Ausland: Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic | Pool/Getty Images
facebooktwitterreddit

Ein Bundesliga-Trio soll an Sturmjuwel Zion Atta von Crystal Palace interessiert sein. Das berichtet die Daily Mail. Auch der FC Liverpool und Manchester City sollen ihre Fühler nach dem 16-Jährigen ausgestreckt haben.

Immer früher machen Vereine Jagd auf hochtalentierte Nachwuchsspieler. Insbesondere der FC Bayern intensivierte sein Engagement beim Scouting und der Verpflichtung Jugendlicher aus dem In- und Ausland, um zukünftig verstärkt eigens ausgebildete Talente in die Profi-Mannschaft integrieren zu können.

Aktuell sollen sich die Münchner gemeinsam mit dem FC Augsburg und Borussia Mönchengladbach um Zion Atta bemühen, wie die Daily Mail berichtet. Der 16-Jährige kann als hängende Spitze oder Linksaußen agieren und durchläuft seit zwei Jahren die Nachwuchsabteilung von Crystal Palace.

Konkurrenz soll es unter anderem vom FC Liverpool und Manchester City geben, auch das Spitzenduo der Premier League sei an Atta interessiert. Laut der Daily Mail werde der Kampf um englischen Fußballtalente künftig wegen der Regularien für Jugendspieler aus dem Ausland, die im Zuge des Brexit eingeführt werden sollen, größer.

Als U16-Spieler durfte Atta bereits bei der U18 von Palace trainieren, auf Nationalmannschaftsebene spielt er für die englische U16-Nationalmannschaft. Allerdings könne er auch für Italien oder die Elfenbeinküste spielen. Vor zwei Jahren soll Palace lediglich 67.000 Euro an Zweitligist FC Millwall gezahlt haben, bei einem Verkauf könnte eine größere Summe herausspringen.

facebooktwitterreddit