90min

Bundesliga Rekordabsteiger: So oft stiegen Nürnberg, Düsseldorf & Co. in die zweite Liga ab

Philipp Geiger
Apr 11, 2021, 4:14 PM GMT+2
Stieg 2019 mit dem 1. FC Nürnberg ab: Christian Mathenia
Stieg 2019 mit dem 1. FC Nürnberg ab: Christian Mathenia / Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern München, Bayer 04 Leverkusen und der VfL Wolfsburg zählen zu einer Handvoll Klubs, die noch nie aus der Bundesliga abgestiegen sind. Deutlich häufiger mussten die folgenden Vereine den bitteren Gang in die zweite Liga antreten. Für den Rekordabsteiger aus Nürnberg ging es bislang neun Mal runter.

9. Hertha BSC

Santiago Ascacibar
Hertha BSC spielt in dieser Saison gegen den Abstieg / Pool/Getty Images

Abstiege: 6

Die Alte Dame aus Berlin musste in der Saison 2011/12 letztmals den bitteren Gang in die Zweitklassigkeit antreten. In der Relegation zog Hertha BSC gegen Fortuna Düsseldorf den Kürzeren.

8. 1. FC Köln

Noah Katterbach, Marius Wolf, Ismail Jakobs
Der 1. FC Köln ist seit rund zwei Jahrzehnten eine echte Fahrstuhlmannschaft / Lars Baron/Getty Images

Abstiege: 6

Der 1. FC Köln zählt zu den Gründungsmitgliedern der Bundesliga. In der Saison 1997/98 reichten die Leistungen der Geißböcke erstmals nicht für den Klassenerhalt. Fünf weitere Abstiege kamen seither hinzu.

7. VfL Bochum

Soma Novothny
Aktuell ist der VfL Bochum Tabellenführer der 2. Bundesliga / Alex Grimm/Getty Images

Abstiege: 6

Als Tabellenvorletzter stieg der VfL Bochum in der Saison 2009/10 ab und scheiterte ein Jahr später in der Relegation an Borussia Mönchengladbach. Aktuell ist der dreimalige Zweitligameister auf Kurs Richtung Aufstieg.

6. Hannover 96

Marvin Ducksch
Hannover 96 feiert im April seinen 125. Geburtstag / Pool/Getty Images

Abstiege: 6

Am 12. April 1896 wurde Hannover 96 von einer Gruppe Schüler gegründet. Seither wurden die Niedersachsen nicht nur zweimal deutscher Meister, sondern mussten auch sechs Abstiege aus dem deutschen Fußball-Oberhaus verkraften.

5. MSV Duisburg

Arne Sicker, Moritz Stoppelkamp
Der MSV Duisburg ist aktuell nur noch drittklassig / Christof Koepsel/Getty Images

Abstiege: 6

Nach dem fünften Abstieg der Vereinsgeschichte gelang den Zebras in der Saison 2006/07 zwar der sofortige Wiederaufstieg, anschließend stieg der heutige Drittligist allerdings erneut als Tabellenletzter ab.

4. Fortuna Düsseldorf

Rouwen Hennings
Fortuna Düsseldorf ist in der vergangenen Saison abgestiegen / Joosep Martinson/Getty Images

Abstiege: 6

Nach dem Abstieg im Jahr 1997 wurde Fortuna Düsseldorf innerhalb von fünf Jahren bis in die vierte Liga durchgereicht. Aktuell kämpft der zweimalige DFB-Pokal-Sieger in der 2. Bundesliga um den Aufstieg.

3. Karlsruher SC

Kyoung-Rok Choi, Marco Thiede
Der Karlsruher SC ist Gründungsmitglied der Bundesliga / Alex Grimm/Getty Images

Abstiege: 6

In der Saison 2008/09 stieg der Karlsruher SC letztmals ab. Am Ende hatte der heutige Zweitligist nur einen Punkt Rückstand auf den Relegationsplatz und zwei auf Platz 15.

2. Arminia Bielefeld

Andreas Voglsammer
Die Arminia droht zum achten Mal aus der Bundesliga abzusteigen / Matthias Hangst/Getty Images

Abstiege: 7

Mit sieben Abstiegen finden sich die Ostwestfalen im Ranking auf Rang zwei wieder. Die Arminia steckt auch in der laufenden Saison wieder mittendrin im Abstiegskampf.

1. 1. FC Nürnberg

Tim Handwerker, Christian Mathenia
Der 1. FC Nürnberg ist Rekordabsteiger / Cathrin Mueller/Getty Images

Abstiege: 9

Mit neun Abstiegen aus der Bundesliga darf sich der 1. FC Nürnberg Rekordabsteiger nennen. Vier Mal gelang den Franken der sofortige Wiederaufstieg. In der Saison 2018/19 musste der neunmalige deutsche Meister letztmals runter in die Zweitklassigkeit.

facebooktwitterreddit