Bundesliga

Bundesliga-Prognose: Die Vorhersage zum 27. Spieltag

Simon Zimmermann
Das Meisterrennen ist kein Witsel mehr
Das Meisterrennen ist kein Witsel mehr / DANIEL ROLAND/GettyImages
facebooktwitterreddit

Schlechte Nachricht: Die Bundesliga verabschiedet sich in die zweite Länderspielpause des Jahres. Gute Nachricht: Am Wochenende steht zuvor noch der 27. Spieltag an. Und der hat es in sich! Zumindest auf dem Papier ist das Meisterrennen wieder existent. Dahinter wird sich um die Königsklasse geprügelt. Und auch im Keller geht es gewohnt eng zu. Wer freut sich auch auf das Debüt der Medizinball-Jünger von Quälix?


Alle Fakten und unsere unglaubliche Vorhersage (manchmal unglaublich gut, manchmal unglaublich schlecht) zum Bundesliga-Wochenende:

1. VfL Bochum - Borussia M'gladbach (Fr., 20.30 Uhr - DAZN)

Christian Peintinger
Christian Peintinger gibt bei der Fohlenelf wieder den Chef / Frederic Scheidemann/GettyImages

VfL vs. VfL anne Castroper. Bochum ist gegen Gladbach seit neun Bundesliga-Heimspielen ungeschlagen. Das letzte liegt aber schon elf Jahre zurück. Aussagekräftiger ist da schon der extrem wichtige Heimsieg der Fohlen in der Woche zuvor gegen die Hertha. Mit dem nächsten Dreier könnte Gladbach die Bochumer überholen und die Abstiegssorgen hinter sich lassen. Gelingt der nächste Sieg ohne Adi Hütter an der Seitenlinie? Auch VfL-Chefcoach Thomas Reis wird wegen Corona fehlen...

Tipp: 1-1

2. VfB Stuttgart - FC Augsburg (Sa., 15.30 Uhr - Sky)

Borna Sosa, Sasa Kalajdzic
Die torgefährlichste Bromance im Ländle / Alex Grimm/GettyImages

Im Ländle hofft man wieder auf "Sosajdzic"! Das VfB-Traumduo ist endlich wieder fit und on fire. Torjäger Kalajdzic erzielte in den letzten vier Spielen drei Tore. Alle aufgelegt - natürlich von "Flankengott" Sosa.

Mit einem Heimsieg könnten die Stuttgarter mit Augsburg punktemäßig gleichziehen. Aber Vorsicht: der FCA konnte in den letzten beiden Spielen immerhin vier Zähler sammeln und das Duell auf der Alm gewinnen.

Tipp: 2-1

3. Hertha BSC - TSG Hoffenheim (Sa., 15.30 Uhr - Sky)

Felix Magath
Felix Magath gibt sein Bundesliga-Comeback / Boris Streubel/GettyImages

Da ist er wieder: Felix Magath ist zurück auf der Bundesliga-Bühne, wird gegen die TSG aber nicht sein 496. Spiel als Trainer im Oberhaus absolvieren. "Quälix" hat Corona und ist in Isolation.

Seine Mannen wird er vor allem vor Andrej Kramaric gewarnt haben. Der Kroate hat gegen keinen anderen Klub in der Bundesliga so häufig getroffen wie gegen die Hertha. Besonders im Olympiastadion lässt er die Alte Dame regelmäßig ultra-greis aussehen. Sieben seiner neun Tore gegen den BSC erzielte er in Berlin.

Tipp: 1-3

4. Mainz 05 - Arminia Bielefeld (Sa., 15.30 Uhr - Sky)

Stefan Bell
Die Nullfünfer mussten am Mittwoch die Pleite gegen den BVB verkraften / Alexander Scheuber/GettyImages

Sowohl die Mainzer als auch die Bielefelder stellen Defensiven, die zum oberen Dritte der Liga gehören (Mainz: 30 Gegentore, Bielefeld: 34 Gegentore). Unter den Coaches Bo Svensson und Frank Kramer kassieren die Klubs im Schnitt nur 1,2 Gegentreffer pro Partie - jeweils Bestwert in der eigenen Klub-Geschichte.

Während die Mainzer sich weiter von Corona erholen und DAS Mittelmaß der Liga darstellen, braucht die Arminia dringend Punkte im Abstiegskampf. Dürfte ziemlich umkämpft werden - und vermutlich auch zäh...

Tipp: 1-1

5. Greuther Fürth - SC Freiburg (Sa., 15.30 Uhr - Sky)

Christian Streich
Folgt der 105. Streich? / Christian Kaspar-Bartke/GettyImages

Der "ewige Streich" könnte als SC-Coach Trainer-Legende Volker Finke überholen und seinen 105. Bundesliga-Sieg einfahren. Dass das gelingt, ist recht realistisch. Dem Kleeblatt wurde allerspätestens bei der Klatsche gegen Leipzig endgültig der Stecker gezogen. Freiburg will im Vierkampf um die Champions League zumindest bis Sonntag an Leipzig und Leverkusen vorbeiziehen.

Tipp: 0-2

6. FC Bayern - Union Berlin (Sa., 18.30 Uhr - Sky)

Manuel Neuer
Ohne Süle will Neuer den Titan überholen / Markus Gilliar/GettyImages

Manuel Neuer kann mit seinem 311. Bundesliga-Sieg an Klub-Boss Oliver Kahn vorbeiziehen und die Spitze im ewigen Ranking erobern. Seine Vordermänner sollten ihm diesen Gefallen auch dringlichst tun - schließlich hat sich der BVB wieder auf vier Zähler herangerobbt.

Mit den Eisernen kommt trotz der schwachen Ergebnisse zuletzt (ein Sieg aus den letzten fünf Spielen) ein sehr unangenehmer Gegner nach München. Mit Niklas Süle fällt der beste FCB-Verteidiger zudem aus. Und da wären ja noch die leichten Lewandowski-Sorgen...

Tipp: 3-1

7. RB Leipzig - Eintracht Frankfurt (So. 15.30 Uhr - DAZN)

Andre Silva
André Silva trifft auf seine alte Liebe / Sebastian Widmann/GettyImages

Die beiden Europa-League-Teilnehmer im direkten Duell. Anders als die Eintracht muss RBL unter der Woche aber nicht ran, weil man ein Freilos bekam. Für die SGE bietet sich in Leipzig die Chance mit einem Auswärtscoup wieder dick im Europa-Rennen zu sein.

Die Leipziger sind allerdings richtig gut drauf (bestes Team der letzten fünf Spiele mit 13 Punkten und +13 Toren). Der Vize-Meister muss ebenfalls dringend gewinnen, um im Rennen um die Champions-League-Quali weiter die Nase vorn zu haben.

Tipp: 2-1

8. VfL Wolfsburg - Bayer Leverkusen (So. 17.30 Uhr - DAZN)

onas Hector, referee Sascha Stegemann, Moussa Diaby, Amine Adli
Die Derbypleite gegen Köln tat Bayer extrem weh / ATPImages/GettyImages

Richtig traditionsreich geht es am Sonntagabend in Wolfsburg zu. Ihr mögt lachen, aber der VfL und Bayer 04 sind die beiden Klubs nach Bayern und Dortmund, die am längsten ohne Unterbrechung in der Bundesliga vertreten sind. Die Wölfe seit 1997, die Werkself sogar schon seit 1979.

Zum Spiel: In Wolfsburg geht es vor allem darum, die Saison in ruhigen Fahrwässern zu Ende zu spielen. In Leverkusen will man unbedingt zurück in die Königsklasse. Zwei Tage nach der Europa League dürfte Bayer unter Zugzwang stehen, will man Platz drei (oder vier) nicht doch noch verspielen...

Tipp: 2-2

9. 1. FC Köln - BVB (So. 19.30 Uhr - DAZN)

Kevin Stoeger, Erling Haaland
Kehrt "Air Erling" gegen Köln in die Startelf zurück? / Alexander Scheuber/GettyImages

Zum Abschluss des Spieltags und vor der Ländespielpause nochmal ein Spektakel? Möglich wärs! In den letzten neun Duellen dieser Klubs fielen insgesamt 36 Tore - also im Schnitt exakt vier pro Spiel!

Bei Schwarz-Gelb könnte Erling Haaland wieder in die Startelf zurückkehren. Und beim Effzeh rennt schließlich ein gewisser Modeste herum...

Bleibt die Borussia den Bayern auf den Fersen - oder robbt sich der Effzeh näher an Europa?

Tipp: 2-3


Alles zur Bundesliga bei 90min

facebooktwitterreddit