Bayern München

Durch Vertragsklausel: Holt der FC Bayern seinen Jugendspieler aus Freiburg zurück?

Malte Henkevoß
Woo-yeong Jeong ist in Freiburg zum Stammspieler gereift. Ist eine Rückkehr zum FCB nun greifbar?
Woo-yeong Jeong ist in Freiburg zum Stammspieler gereift. Ist eine Rückkehr zum FCB nun greifbar? / CHRISTOF STACHE/GettyImages
facebooktwitterreddit

Beim SC Freiburg hat sich der Südkoreaner Woo-Yeong Jeong nicht nur zu einem Stammspieler sondern sogar zu einem Leistungsträger entwickelt. Der 22-Jährige trägt maßgeblich zum Erfolg der Breisgauer bei - und weckt Begehrlichkeiten. Gilt das auch für seinen Ex-Klub Bayern München?


Jeong kam 2018 zum FC Bayern, mit 19 Jahren wurde er als eines der größten Talente in Südkorea gesehen. Beim Rekordmeister kam Jeong lediglich in der U19 und später der zweiten Mannschaft zum Tragen, ehe er 2020 nach Freiburg ausgeliehen wurde.

Beim Sportclub hat der zweimalige südkoreanische Nationalspieler vor Weihnachten einen neuen Vertrag unterzeichnet, wie 90min berichtete. Wie Sky nun allerdings erfahren hat, gibt es in Jeongs Vertrag eine Rückkaufklausel, die es dem FCB erlauben würde, den Freiburger Leistungsträger im Sommer für 10 Millionen Euro zurück nach München zu holen.

Ist Jeong aber ein realistischer Kandidat für die Bayern? Immerhin hätte er in seiner offensiven Mittelfeldposition einiges an Konkurrenz und ist mit seinen 22 Jahren auch noch ein ziemlicher Jungspund. Es scheint zumindest fraglich, ob der FCB realistisch Interesse an Jeong hat.

Andererseits wäre sonst vermutlich die angebliche Vertragsklausel im Arbeitspapier des SC Freiburg sicher auch nicht da. Christian Streich und die Verantwortlichen des Sportclubs hoffen sicher, dass sie noch länger mit Jeong planen können, dafür war die Vertragsverlängerung schließlich eigentlich gedacht.

Alle News zur Bundesliga und Transfers bei 90min:

Alle Bundesliga-News
Alle Bayern-News
Alle Freiburg-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit