Bosz blickt auf BVB-Zeit zurück: "Hätten Großes erreichen können"

Auf Peter Bosz wartet am Mittwoch ein ganz besonderes Champions-League-Spiel. Der Eindhoven-Coach kehrt nach Dortmund zurück, wo er einst nach einer groben Negativ-Serie schnell entlassen wurde.

Peter Bosz blickt auf seine BVB-Zeit zurück
Peter Bosz blickt auf seine BVB-Zeit zurück / BSR Agency/GettyImages
facebooktwitterreddit

Peter Bosz schwebt mit dem PSV Eindhoven auf einer unfassbaren Erfolgswelle. Dabei hat der niederländische Coach einst beim BVB die wohl niederschmetterndste Amtszeit seiner Karriere gehabt. Am Mittwoch kann es Bosz den Schwarzgelben dafür nochmal heimzahlen. Vor dem Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League zwischen Dortmund und Eindhoven blickt er auf seine Zeit beim BVB zurück.

"Wir hatten fünf Punkte Vorsprung auf Bayern München, die sogar den Trainer entlassen haben: Carlo Ancelotti. Irgendwann haben wir es nicht mehr geschafft, ein Spiel zu gewinnen. Dann ging es leider ganz schnell", erinnert er sich an seinen rund halbjährigen Aufenthalt bei den Westfalen.

Tatsächlich sah der Start mit sechs Siegen und einem Remis in der Bundesliga sehr gut aus. Im Anschluss konnte der BVB aber nur noch einen Sieg (im Pokal gegen Magdeburg) aus 13 Pflichtspielen einheimsen. Folgerichtig wurde Bosz nach 24 Partien und einem desolaten Punkteschnitt von 1,25 Zählern pro Spiel entlassen.

Bosz hätte sich in Dortmund mehr Zeit gewünscht

Der Coach macht dafür auch einige Nebenkriegsschauplätze verantwortlich. "Es wurde damals ja auch viel über Osumane Dembélé und Pierre-Emerick Aubameyang gesagt", schaut er zurück. "Ich möchte nicht mit Groll zurückblicken. Es ist schade, denn ich bin nach wie vor überzeugt, dass wir dort etwas Großes erreichen hätten können, wenn man mir mehr Zeit gegeben hätte", verdeutlichte er.

Peter Stöger übernahm das Amt und führte Dortmund auf einen soliden vierten Rang. Für Bosz ging es in den Jahren darauf erst nach Leverkusen, später nach Lyon und schließlich nach Eindhoven. Erst dort scheint seine Art, ein Team zu trainieren, wieder zu 100 Prozent zu greifen. Demnach ist es auch noch möglich, dass Bosz am Mittwochabend nach dem 1:1 im Hinspiel doch noch seine Genugtuung bekommt.


Die neusten BVB-Nachrichten jetzt auch über WhatsApp: Über diesen Link gehts zum 90min-BVB-Kanal.


Weitere News zur Champions League lesen:

feed