Bleibt Lukaku bei Inter? Chelsea und Mailand wohl vor Einigung

  • Romelu Lukaku will zurück zu Inter Mailand
  • Chelsea und Inter nähern sich an
  • Transfer-Modell noch nicht klar

Lukaku möchte auch in der kommenden Saison für Inter auflaufen
Lukaku möchte auch in der kommenden Saison für Inter auflaufen / Isosport/MB Media/GettyImages
facebooktwitterreddit

Romelu Lukaku hat mit seinem Wechsel zum FC Chelsea im Sommer 2021 sicherlich einen Fehler gemacht. Der belgische Angreifer ist bei den Blues nicht glücklich geworden und im vergangenen Sommer per Leihe zu Inter Mailand zurückgekehrt. Derzeit sieht es so aus, als würde Lukaku beim Serie-A-Klub bleiben würde. Die Nerazzurri und die Blues stehen wohl vor einer Einigung.

Inter Mailand möchte weiterhin auf die Dienste von Romelu Lukaku setzen. Der bullige Angreifer soll fest verpflichtet werden, nachdem er in der abgelaufenen Saison lediglich per Leihe für den Champions-League-Finalisten kickte. Laut Informationen von 90min nähern sich der FC Chelsea und die Mailänder in Bezug auf den Angreifer an.

Obwohl Lukaku in der vergangenen Saison oft nur als Joker eingesetzt wurde, möchte der Routinier unbedingt bei Inter bleiben und dem FC Chelsea endgültig den Rücken kehren. Selbstredend sind die Blues aber nicht bereit dazu, den 113-Millionen-Euro-Transfer einfach so vor die Tür zu setzen.

Angesichts der finanziell schwierigen Situation der Mailänder ist ein Verkauf zu attraktiven Konditionen für Chelsea nicht so ganz in Sicht. Die Blues wollen Lukaku am liebsten fix verkaufen, jedoch kollidiert das mit Inters Möglichkeiten. Demnach könnte eine Leihe mit Kaufpflicht im Sommer 2024 eine mögliche Option für beide Seiten darstellen.

Früher oder später werden sich die beiden Klubs wohl auf eine Modalität einigen können. Immerhin ist es der klare Wunsch von Lukaku, bei Inter zu bleiben und der Stoßstürmer hält auch nichts von der Idee, nach Saudi-Arabien zu wechseln. Eine Leihe mit Kaufpflicht scheint gegenwärtig die realistischste Lösung zu sein. Es ist zu erwarten, dass die Lukaku-Zukunft schon zeitnah geklärt werden kann.


Die neuesten Transfer-News und Gerüchte:

feed