Bitter für Bayer: Nach Boniface nun wohl auch Frimpong verletzt

  • Niederländer verletzt ausgewechselt
  • Leverkusen muss womöglich erstmal auf ihn verzichten

Jeremie Frimpong musste gegen Leipzig verletzt ausgewechselt werden
Jeremie Frimpong musste gegen Leipzig verletzt ausgewechselt werden / Stuart Franklin/GettyImages
facebooktwitterreddit

Für Bayer Leverkusen und Trainer Xabi Alonso kommt es im Januar knüppeldick. Neben den beim Afrika-Cup weilenden Profis und der Verletzung von Stürmer Victor Boniface musste gegen Leipzig auch noch Jérémie Frimpong verletzt ausgewechselt werden.

Nach gut einer halben Stunde musste Jeremie Frimpong nach einem vorausgegangenen Zweikampf verletzt ausgewechselt werden. Zunächst wurde der Niederländer noch behandelt, doch schon bald war klar, dass es für den Rechtsverteidiger nicht weitergehen würde. Bitter für Leverkusen und Xabi Alonso, deren Kader durch die Spieler des Afrika-Cups und die Verletzung von Boniface ohnehin schon ausgedünnt ist.

Die Verletzung zog sich Frimpong bereits in der 23. Spielminute bei einem Zweikampf mit dem Leipziger David Raum zu und versuchte zunächst weiterzuspielen. Nachdem Frimpong einige Minuten später auf dem Platz saß und andeutete, dass es nicht weitergehen würde, wurde er wenig später von seinem Landsmann Xavi Simons auf dem Platz getröstet und ausgewechselt. Wie schwer die Verletzung von Frimpong ist, ist derzeit noch unklar. Nach ersten Einschätzungen soll es sich aber nur um einen sehr schmerzhaften Schlag auf den Unterschenkel handeln. Ob und wie lange Frimpong nun ausfällt ist noch nicht klar.

Weitere Infos folgen.


Weitere Leverkusen-News lesen:

feed