90min
VfB Stuttgart

"Bin mit meinem Kopf voll beim VfB" - Kempf offen für Vertragsverlängerung

Florian Bajus
Bis 2022 an den VfB Stuttgart gebunden: Marc Oliver Kempf
Bis 2022 an den VfB Stuttgart gebunden: Marc Oliver Kempf / Martin Rose/Getty Images
facebooktwitterreddit

In der Dreierkette des VfB Stuttgart ist Marc Oliver Kempf eine feste Säule, allerdings ist der Innenverteidiger nur bis Sommer 2022 an die Schwaben gebunden. Gegenüber BILD zeigte er sich offen für eine Verlängerung.

Seit mittlerweile fast drei Jahren spielt Marc Oliver Kempf für den VfB Stuttgart, nachdem er den SC Freiburg im Sommer 2018 ablösefrei verlassen hat. Bereits im schwierigen ersten Jahr, das mit einem Muskelfaserriss begann und mit dem Abstieg aus der Bundesliga endete, entwickelte er sich zu einer Stammkraft in der Abwehrzentrale, behielt diesen Status auch in Liga zwei bei und erhielt sogar die Kapitänsbinde, die er nach dem Aufstieg jedoch an Routinier Gonzalo Castro abgeben musste.

Doch auch ohne Binde ist Kempf ein wichtiger Faktor. In dieser Spielzeit führt an ihm ebenso kein Weg vorbei wie an Sommerneuzugang Waldemar Anton, einzig Pascal Stenzel und Konstantinos Mavropanos kämpfen um den dritten Platz in der Dreierkette.

VfB Stuttgart: Kempf kann sich Vertragsverlängerung vorstellen

Dass er weiterhin regelmäßig zum Zug kommt, überrascht Kempf nicht: "Ich habe schon in der Vorbereitung gesagt, dass trotzdem der gleiche Marc auf dem Platz stehen wird und mit dem Trainer alles geklärt ist", betonte er gegenüber BILD. "Grundsätzlich will ich meinen Teil dazu beitragen, mit dem Team Spiele zu gewinnen und erfolgreich zu sein."

Marc Oliver Kempf fühlt sich wohl beim VfB. Der Innenverteidiger kann sich eine Vertragsverlängerung vorstellen.
Marc Oliver Kempf fühlt sich wohl beim VfB. Der Innenverteidiger kann sich eine Vertragsverlängerung vorstellen. / Matthias Hangst/Getty Images

Die Einsatzzeiten bestärken ihn in seinem Vorhaben, sagte Kempf, der sich vorstellen kann, seinen 2022 endenden Vertrag zu verlängern: "Ich bin ich mit meinem Kopf voll beim VfB. Ich fühle mich hier wohl, wir spielen schönen Fußball. Deshalb wäre es sicherlich keine schlechte Entscheidung, hier zu verlängern." Eile verspürt er aber nicht, "wir werden uns sicherlich zu gegebener Zeit zusammensetzen und Gespräche führen", versprach der 26-Jährige.

facebooktwitterreddit