90min

Bericht: Tottenham baggert an Eintracht-Torjäger Dost

Sep 15, 2020, 10:46 AM GMT+2
Bas Dost
Erneute Abschiedsgerüchte um Bas Dost: Tottenham Hotspur soll ein Angebot vorbereiten / Soccrates Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Seit Monatsbeginn wird über einen Abschied von Bas Dost bei Eintracht Frankfurt spekuliert. Nachdem der FC Brügge den niederländischen Stoßstürmer umgarnt haben soll, will laut einem Bericht der Daily Mail nun Tottenham Hotspur sein Glück versuchen.

Dem Bericht zufolge bereiten die Londoner ein Angebot in Höhe von rund sechs Millionen Euro für Dost vor. Der 31-Jährige sei als Alternative für Harry Kane und Heung-min Son auserkoren worden. Schon vor zwei Jahren habe Tottenham Dost verpflichten wollen, zum damaligen Zeitpunkt sei der Transfer allerdings gescheitert.

Erst vor einem Jahr wechselte Dost von Sporting Lissabon zur Frankfurter Eintracht. Bei der SGE hatte der Niederländer mit anhaltenden muskulären Verletzungen zu kämpfen, brachte es aber dennoch auf 32 Pflichtspiele, in denen er zehn Tore erzielen konnte. Zum Saison-Auftakt im DFB-Pokal gegen 1860 München (2:1) avancierte er mit je einem Tor und einer Vorlage zum Matchwinner der Eintracht. Vor etwa zwei Wochen wurde erstmals über einen Abschied spekuliert, mit dem FC Brügge sollen die Verantwortlichen laut Sportvorstand Fredi Bobic aber nicht in Kontakt gestanden haben.

Jose Mourinho
Bei der Stürmersuche soll sich Spurs-Coach José Mourinho (Foto) auf Bas Dost festgelegt haben / Pool/Getty Images

Paciencia vor Schalke-Leihe

Auch Goncalo Paciencia wird mit einem Wechsel in Verbindung gebracht. Am Montag hatte zunächst die hessenschau über das Interesse des FC Schalke 04 berichtet, wenige Stunden später bestätigte der kicker diese Information. Dem Fachmagazin zufolge steht eine Leihe samt anschließender Kaufoption im Raum. Sofern Paciencia die SGE verlässt, wäre ein Verkauf von Dost aller Voraussicht nach vom Tisch - denn dann müsste Sportvorstand Fredi Bobic noch einmal nachlegen. Hinter Dost und André Silva bliebe nur noch Neuzugang Ragnar Ache, dem deutschen U21-Nationalspieler wird die Rolle des ersten Back-Ups allerdings noch nicht zugetraut.

Tottenham soll sich indes auch mit Arkadiusz Milik beschäftigen. Der Pole darf die SSC Neapel verlassen, die heißeste Spur führt aktuell jedoch zur AS Rom. Unabhängig von den kursierenden Namen will Teammanager José Mourinho bis zum Transferschluss am fünften Oktober einen zweiten Stürmer verpflichten: "Ich brauche einen Stürmer", sagte der Portugiese auf der Pressekonferenz vor dem Auftaktspiel in der Premier League gegen den FC Everton (0:1), "die Mannschaft braucht ihn für die Ausgewogenheit des Kaders."

facebooktwitterreddit