Bericht: Diese Bundesliga-Stars müssen um ihre EM-Teilnahme zittern

Die Europameisterschaft rückt näher und die Möglichkeiten, sich in den Fokus von Julian Nagelsmann zu spielen, werden immer geringer. Einige etablierte Stars müssen wohl um ihren Einsatz zittern.

Bundestrainer Julian Nagelsmann
Bundestrainer Julian Nagelsmann / Marvin Ibo Guengoer - GES Sportfoto/GettyImages
facebooktwitterreddit

Mit jedem Bundesligaspieltag rückt die Europameisterschaft im eigenen Land etwas näher. Während einige Spieler mit starken Auftritten jedes Wochenende nutzen, um sich bei Bundestrainer Julian Nagelsmann zu empfehlen, wird die Luft für andere von Spiel zu Spiel dünner. Wie die Sport Bild berichtet, müssen vor allem sechs Stars um ihren Platz im EM-Kader für das Heimturnier bangen.

„Wir müssen nicht zehn neue Spieler einladen, aber es wird bestimmt der eine oder andere nicht nominiert werden, von dem viele denken, der sei sicher dabei“, sagte Julian Nagelsmann noch vor kurzem über die bevorstehende Kader-Nominierung. Wie die Sportbild nun berichtet, soll es sich bei den möglichen Spielern, die dem Leistungsprinzip zum Opfer fallen könnten, um namhafte Bundesliga-Stars und gestandene Nationalspieler handeln.

Besonders hart könnte es demnach den Kader des BVB treffen. Wie die Sport Bild schreibt, stehen neben Emre Can auch Nico Schlotterbeck und Niklas Süle auf der Kippe. Bei den drei Defensivspielern ist es wohl eine Mischung aus fehlender Konstanz und mangelnder Disziplin. Zumindest ist dies bei der Personalie Süle immer wieder ein Thema. Zittern muss wohl auch Mats Hummels, der zuletzt in den Aufstellungen von Edin Terzic nicht immer eine große Rolle spielte. Seine Klasse und Erfahrung dürften aber weiterhin einen hohen Stellenwert im DFB-Team haben.

Neben den Dortmundern scheinen auch die beiden Bayern-Profis Serge Gnabry und Leon Goretzka mögliche Streichkandidaten für die EM 2024 zu sein.


Weitere News zur Nationalmannschaft lesen:

feed