Bayern München

Schaffen die Bayern die Wende? Statistik-Programm prophezeit einen Münchner Meistertitel

Dominik Hager
Wird der FC Bayern trotz der schwachen Form Deutscher Meister?
Wird der FC Bayern trotz der schwachen Form Deutscher Meister? / Matthias Hangst/GettyImages
facebooktwitterreddit

Seit vielen Jahren dürfte die Hoffnung der Konkurrenz nicht mehr so groß gewesen sein wie derzeit, dem FC Bayern vielleicht doch mal einen Meistertitel streitig machen zu können. Nach vier sieglosen Spielen in der Bundesliga rangieren die Münchner nur noch auf dem vierten Platz. In zu große Euphorie sollten Borussia Dortmund und Co allerdings nicht verfallen. Zumindest wenn es nach dem Statistik-Portal Goalimpact geht.


Der FC Bayern taumelt durch die Bundesliga und hat seit vier Spielen nicht gewonnen, was zuletzt im Jahr 2002 der Fall war. Das große und inzwischen selbstverständliche Ziel, Deutscher Meister zu werden, erscheint derzeit in Gefahr. Alle Bayern-Fans dürfen sich nun aber wieder ein wenig entspannen. Laut dem Statistik-Portal Goalimpact ist die Wahrscheinlichkeit noch immer groß, dass es die Münchner letztlich packen.

Das Portal, dass sich seit 15 Jahren mit der Vorhersage von Fußball-Ergebnissen befasst, hat in der Länderspielpause einen Forecast für die Bundesliga-Saison veröffentlicht. Dabei ist das Program zum Ergebnis gekommen, dass die Meister-Wahrscheinlichkeit bei 51,6 Prozent liegt. “Nur“, muss man hierbei aber fast schon sagen.

Die Grafik zeigt, dass sich auch der BVB berechtigte Hoffnungen auf die Schale machen kann. 35,5 Prozent sind jedenfalls mehr, als den Bayern-Anhängern lieb sein dürfte. Zudem wird Rang eins als die wahrscheinlichste BVB-Platzierung angesehen. Der aktuelle Tabellenführer Union Berlin erhält nur noch eine 4,1-prozentige Chance auf den Titel. Die Eisernen werden auf Platz drei oder vier gesehen, was immerhin für die Champions League reichen würde. Gleiches gilt für RB Leipzig, denen auch nur eine kleine Chance auf den Titel gegeben wird. Alle anderen Teams kommen maximal auf eine Ein-Prozent-Chance.

Prognose: Beim VfB gehen die Lichter aus

Im Abstiesgskampf sieht es insbesondere für den VfB zappenduster aus. Die Schwaben belegen laut dem Statistik-Program mit einer Wahrscheinlichkeit von 58 Prozent einen der letzten beiden Plätze. Auch der Relegationsplatz wird mit 14 Prozent als nicht unwahrscheinlich erachtet. Der VfL Bochum wird ebenfalls in Liga zwei gesehen, während sich die Hertha mal wieder in die Relegation rettet.


Alles zu den Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit