Bayern München

Bayern-Villarreal: Das sagen Nagelsmann, Kahn und Co. zur Auslosung

Dominik Hager
Der FC Bayern muss im Viertelfinale gegen Villareal ran: Die Münchner drücken noch die Euphorie-Bremse
Der FC Bayern muss im Viertelfinale gegen Villareal ran: Die Münchner drücken noch die Euphorie-Bremse / FABRICE COFFRINI/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern hat im Champions-League-Viertelfinale mit dem FC Villarreal eine machbare Aufgabe vor der Nase. Bayern-Coach Julian Nagelsmann, Sportvorstand Hasan Salihamidžić, Vorstandsvorsitzender Oliver Kahn und Offensiv-Star Thomas Müller wollen das Los und den spanischen Gegner trotzdem nicht auf die leichte Schulter nehmen.


Julian Nagelsmann ist keineswegs überzeugt davon, dass der FC Bayern die Hürde Villarreal mal so eben im Vorbeigehen überwinden kann. Der Coach räumte zwar ein, dass es "vom Namen her schwerere Lose gegeben hätte, merkte aber auch zurecht an, dass Villarreal der "amtierende Europa-League-Sieger" sei. "Die Frage, wie man den Gegner einschätzt, ist immer sehr tricky", erklärte er stirnrunzelnd.

Respekt vor den Spaniern ist auf jeden Fall da. "Sie haben einen Trainer und eine Mannschaft mit viel Erfahrung und einen klaren Plan", lobte der Bayern-Trainer und verwies auf den 3:0-Sieg gegen Juventus Turin. "Es sollte unser Anspruch sein, weiterzukommen, aber trotzdem muss man die Spiele erst einmal spielen und gewinnen", warnte er.

Salihamidžić und Kahn warnen vor Villarreal

Hasan Salihamidžić äußerte sich ähnlich wie Julian Nagelsmann. "Wir sind der FC Bayern und fahren mit viel Selbstvertrauen dort hin. Wir nehmen die Aufgabe an und wollen da weiterkommen, ganz klar", ließ er aber keinen Zweifel daran aufkommen, dass das Halbfinale Pflicht ist. Das 3:0 von Villarreal gegen Juve hat ihn dennoch überrascht, zumal er aus seiner Zeit als Spieler weiß, "wie schwer es ist, dort zu gewinnen"- das Juve von damals ist aber eben auch nicht mehr das Juve von heute.

Sportvorstand Oliver Kahn möchte ebenfalls auf der Hut sein und richtete mahnende Worte an seinen Klub. "Villarreal hat im Achtelfinale gezeigt, zu was sie in der Lage sind. Aus diesem Grund müssen wir gewarnt sein und diese Aufgabe mit voller Konzentration angehen", forderte er. "Niemand darf glauben, dass das zwei einfache Spiele werden", so sein Weckruf.

Thomas Müller meldet sich auf Instagram zu Wort

Wie gewohnt hat sich auch Thomas Müller nach der Auslosung via Instagram an seine Fans gewandt.

Der Offensiv-Star freut sich zwar auf die K.o.-Spiele, stellte aber auch klar, dass man auch gegen Villarreal alles raushauen müsse.

"Das ist ein harter Gegner. Man hat es am Mittwoch gegen Juventus gesehen", erläuterte er. "Wir müssen bis zur letzten Minute und um jeden Ball kämpfen, wollen aber natürlich in die nächste Runde", stellte er klar. "Das Champions-League-Feeling ist immer nice", pushte er sich schon nach der Auslosung für das Match.


Alle News zum FC Bayern bei 90min:

Alle Bayern-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit