90min
Bayern München

Heimspiel gegen Bochum: Die voraussichtliche Bayern-Aufstellung

Philipp Geiger
Hat aktuell zwei Ausfälle zu beklagen: Julian Nagelsmann (l.)
Hat aktuell zwei Ausfälle zu beklagen: Julian Nagelsmann (l.) / Matthias Hangst/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern München ist in der laufenden Saison noch ungeschlagen. Nach sechs Pflichtspielsiegen in Folge wartet auf den deutschen Rekordmeister am 5. Spieltag eine vermeintlich leichte Aufgabe. Der VfL Bochum ist am Samstagnachmittag in der Allianz Arena zu Gast. Gegen den Aufsteiger muss Cheftrainer Julian Nagelsmann ohne Kingsley Coman auskommen.

Der französische Nationalspieler hat sich am Donnerstag einem Eingriff am Herzen unterzogen. "Er hatte einen leichten zusätzlichen Herzschlag, eine kleine Herzrhythmusstörung", erklärte Nagelsmann auf dem Pressetalk am Freitagnachmittag. "Er hatte kurzzeitig teilweise einen Tick weniger Luft. Deshalb haben wir ein Langzeit-EKG und diesen Eingriff gemacht." In eineinhalb bis zwei Wochen soll Coman wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren. Neben dem 25-Jährigen fällt auch Corentin Tolisso, der weiterhin mit Wadenproblemen zu kämpfen hat, aus.

Nagelsmann will "ein bisschen was rotieren"

Nach dem souveränen 3:0-Erfolg gegen den FC Barcelona in der Champions League will Nagelsmann den Schwung mitnehmen, "erfolgreich bleiben und wieder drei Punkte holen", so der 34-Jährige. Große Veränderungen in der Startelf hat der Bayern-Coach nicht geplant. "Wir werden ein bisschen was rotieren, aber wir werden den Rhythmus nicht extrem verteilen, sondern die Spieler, die gut drin sind, auch auf dem Platz lassen", gab der Flick-Nachfolger zu Protokoll.

Den VfL Bochum, der bislang drei Punkte eingefahren hat, werde man keinesfalls unterschätzen. "Auch wenn Bochum noch nicht so gute Ergebnisse hatte, machen sie es gut", betonte Nagelsmann. Der Aufsteiger habe seine Struktur aus der letzten Saison beibehalten und einen Torhüter, der viele gute Bälle spielt. "Wir müssen wachsam sein und werden die Punkte nicht im Vorbeigehen holen", sagte der Übungsleiter.

Dayot Upamecano
Könnte eine Pause erhalten: Dayot Upamecano / Boris Streubel/Getty Images

Die Viererkette vor Schlussmann Manuel Neuer wird Nagelsmann wohl etwas umbauen. Ein Kandidat für die Anfangsformation ist Lucas Hernandez, der entweder im Abwehrzentrum für Dayot Upamecano oder auf der Linksverteidiger-Position für Alphonso Davies starten könnte. Als zweiter Innenverteidiger wird Niklas Süle erwartet. Benjamin Pavard feierte am letzten Spieltag sein Comeback und könnte nach zwei Startelfeinsätzen zunächst auf der Bank Platz nehmen. Alternativen sind Josip Stanisic und Bouna Sarr.

Ob Neuzugang Marcel Sabitzer sein Startelfdebüt feiern darf, hat Nagelsmann noch nicht entschieden. Sollte der Österreicher von Beginn an auflaufen, könnte Joshua Kimmich eine Pause erhalten, da der Bayern-Coach Leon Goretzka für die Anfangsformation eingeplant hat. Nach seinem Jokereinsatz gegen Barcelona steht Serge Gnabry vor der Rückkehr in die Startelf. Der Nationalspieler wird wohl Jamal Musiala ersetzen und zusammen mit Thomas Müller und Leroy Sané die offensive Dreierreihe hinter Robert Lewandowski bilden.

Die voraussichtliche Bayern-Aufstellung gegen Bochum im Überblick:

facebooktwitterreddit