Bayern München

Deshalb hofft Nagelsmann auf den Mané-Transfer

Yannik Möller
Sadio Mané
Sadio Mané / ANP/GettyImages
facebooktwitterreddit

Längst ist klar: Sadio Mané ist das große Transfer-Ziel des FC Bayern. Dass der Star des FC Liverpool verpflichtet werden soll, hat auch im Trainerteam eine ganze Reiher guter Gründe.


Zeitnah wird die Ankündigung seitens Sadio Mané erwartet, dass er den FC Liverpool in diesem Sommer verlassen wird - nach sechs Jahren und zahlreichen Erfolgen. Es ist zwar längst ein offenes Geheimnis, dass er diesen Entschluss gefasst hat. Offiziell kommuniziert hat er ihn aber noch nicht.

Diese Bekanntgabe wird ein wichtiger Schritt für die Verhandlungen mit den Bayern sein. Der deutsche Rekordmeister ist der Favorit auf die Verpflichtung des 30-jährigen Senegalesen. Aktuell scheint es vor allem auf ein Pokern um die Ablöse hinauszulaufen.

Das dürfte allerdings eine Hürde sein, die alle Parteien zusammen überwinden werden. Immerhin haben sowohl der LFC, als auch Mané und der FCB das gleiche Ziel. Das sollte derweil auch nicht vergessen werden: Die Reds wollen nicht um ihren Offensivspieler kämpfen, ihn sogar eher abgeben.

Nagelsmann hofft auf den Mané-Transfer: Das sind seine Gründe

Das kommt für Julian Nagelsmann sehr gelegen. Schon zu Beginn seiner Amtszeit in München soll Mané ein von ihm begehrtes Transfer-Ziel gewesen sein, erklärte Sky am Montagabend.

Demnach stellt er sich ihn im eigenen Spielsystem als einen Neuner vor, oder eine Reihe dahinter. Die interne Meinung soll ein deutliches Bild zeigen: Die Verantwortlichen und allen voran der Trainer halten ihn für einen Weltklasse-Spieler, der eine sehr starke Saison gespielt hat.

Julian Nagelsmann
Nagelsmann möchte Mané ins Bayern-System einbauen / Alexander Hassenstein/GettyImages

Entsprechend groß ist die Hoffnung, dass Hasan Salihamidzic den Transfer über die Bühne bekommt. Der Sportvorstand will den Flügelspieler zu seiner großen Verpflichtung in diesem Sommer machen. Primär natürlich wegen seines sportlichen Mehrwerts, allerdings auch deshalb, damit er selbst ein Ausrufezeichen setzen kann. Immerhin steht er unlängst in der Kritik.

Was rund um das Trainerteam ebenfalls ein gewichtiger Punkt sein soll: Mané ist der deutschen Sprache mächtig. Das ermöglicht ein schnelles Eingewöhnen und ein frühzeitiges, einfacheres Verständnis für die neue Umgebung sowie für die taktischen Anweisungen.


Alles zu den Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit