Bayern hat Abwehr-Juwel aus Südkorea an der Angel

Dominik Hager
Der FC Bayern möchte offenbar einen jungen Südkoreaner holen
Der FC Bayern möchte offenbar einen jungen Südkoreaner holen / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern möchte offenbar ein junges Abwehr-Talent aus Asien verpflichten. Laut einem südkoreanischen Medienbericht haben die Münchner ihre Fühler nach Ji-soo Kim ausgestreckt.


Bei der gewaltigen Anzahl an südkoreanischen Verteidigern, die Kim heißen, wäre es ja gelacht, wenn keiner davon für den FC Bayern dabei wäre. Der deutsche Rekordmeister soll Ji-so Kim entdeckt haben, der für den Seongnam FC aufläuft. Der Youngster stand in der abgelaufenen Saison 19-mal auf dem Platz. Dabei konnte er allerdings nicht verhindern, dass der Klub in die K League abstieg. In der Abstiegsrunde fehlte dar Innenverteidiger unglücklicherweise verletzt.

Der FC Bayern soll bereits Kontakt mit Klub des südkoreanischen Junioren-Nationalspielers aufgenommen haben. Dem Bericht zufolge, hat der 1,92 Meter große Spieler seine Stärken im Eins-gegen-Eins und im Pressing. Zudem ist er beidfüßig und schlägt gerne lange Bälle auf die Stürmer.

Kim wäre sicherlich noch kein Kandidat, der auf Anhieb im Profi-Team den Durchbruch schaffen kann und müsste sich zunächst bei den A-Junioren und bei Bayern II beweisen.


Alles zum FC Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit