Bayern München

Nächster Corona-Fall beim FC Bayern: Alphonso Davies positiv getestet

Simon Zimmermann
Jetzt hat es auch Phonzie erwischt
Jetzt hat es auch Phonzie erwischt / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der Corona-Notstand beim FC Bayern wird immer schlimmer. Am Mittwochnachmittag gab der Rekordmeister bekannt, dass auch bei Alphonso Davies ein positiver COVID-19-Test vorliegt. Der Rückrundenauftakt gegen Borussia Mönchengladbach steht mehr denn je auf der Kippe.


Nach den jüngsten Corona-Fällen von Leroy Sané und Dayot Upamecano fiel nun auch der Test von Alphonso Davies positiv aus. Der Kanadier befindet sich nach Klubangaben in häuslicher Isolation. Es gehe ihm gut, teilte der FC Bayern mit.

Die Personallage beim Rekordmeister wird damit immer dramatischer. Am Mittwochvormittag standen an der Säbener Straße lediglich zehn Spieler auf dem Trainingsplatz. Wie Gladbach-Manager Max Eberl bereits bestätigte, hat der FCB bereits die Verlegung des Rückrundenauftakts am Freitagabend gegen die Fohlen (20.30 Uhr) beantragt.

Nach dem nächsten Corona-Fall dürfte eine Absage der Partie vom 18. Spieltag immer näher rücken. Auch wenn FCB-Sportvorstand Hasan Salihamidzic zunächst noch von der regulären Austragung des Spiels ausgegangen war: "Wir haben aktuell zehn Feldspieler und zwei Torhüter. Deshalb machen wir uns Gedanken, wie wir das Spiel bestreiten können und haben die Situation mit der DFL diskutiert", erklärte er gegenüber der dpa.

"Es gibt dazu ein Regelwerk, an das wir uns wie alle anderen auch halten werden. Es sieht so aus, dass wir spielen, und dann werden wir auch in das Spiel gehen, um es zu gewinnen", so Salihamidzic weiter.


Alles zum FC Bayern bei 90min

facebooktwitterreddit