Bayern erobert Tabellenspitze nach 2:1-Sieg gegen Stuttgart zurück: Die Stimmen zum Spiel

Dominik Hager
Der FC Bayern hat den VfB Stuttgart besiegt
Der FC Bayern hat den VfB Stuttgart besiegt / Christian Kaspar-Bartke/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern hat den VfB Stuttgart mit 2:1 besiegt und damit die Tabellenführung übernommen. Dabei hat es sich das Team jedoch in der Schlussphase selbst nochmal schwer gemacht. Demnach gab es nach Spielende auch noch Redebedarf. Wir werfein einen Blick auf die Stimmen zum Spiel.

Julian Nagelsmann (Sky)

Über die enge Schlussphase:

"Nach der 2:0-Führung hatten wir mehrere Gegenangriffe, die wir nicht gut zu Ende gespielt haben. Wir hatten das Spiel unter Kontrolle, aber wenn man spät ein Tor kassiert, wird es wieder eng. Wir müssen unsere Chancen konsequenter zu Ende spielen und das dritte Tor machen, dann würden wir das Spiel beenden.

Über die Wechsel:

"Wen habe ich eingewechselt? Drei Spitzenspieler. Spieler, die berechtigt sind, zu spielen. Ich habe Mané, Sané und Gnabry gebracht, nicht drei junge Spieler. Das ist eher ein Zeichen dafür, dass der Trainer ein drittes und viertes Tor will."

Über die Nichtberücksichtigung von Cancelo:

"Er geht gut mit der Situation um. Ich habe nicht den Eindruck, dass er abbricht. Stanišić ist etwas defensiver und João hat noch nie als rechter Innenverteidiger in einer Dreierkette gespielt.“

Matthijs de Ligt (Kicker)

Über sein Tor zum 1:0:

"Normalerweise schieße ich ein Tor mit einem Kopfball, heute war es etwas Neues. Ich bin sehr glücklich, dass ich heute wichtig für die Mannschaft war.

Eric Maxim Choupo-Moting (Sky)

Über den Sieg:

“Es war ein wichtiger Sieg für uns. Aber natürlich haben wir nicht unser bestes Spiel gemacht. Wir können ein paar Dinge verbessern. Der Gegner hat nicht aufgegeben und es uns schwer gemacht. Nach ihrem Tor konnte man die Stimmung im Stadion spüren und dass sie auf einen Punkt gehofft haben."

Über die Vertragsverlängerung:

"Der FC Bayern war für mich immer ein Plan A. Man weiß nie, was passieren wird, aber ich fühle mich beim FC Bayern sehr wohl. Ich denke, ich habe auch in wichtigen Spielen viel gespielt, ich gebe immer mein Bestes und will immer von Anfang an auf dem Platz stehen."

Thomas Müller (Sky)

Über das Spiel:

“Wir sind glücklich, wir haben gewonnen und stehen wieder an der Tabellenspitze. Wenn der FC Bayern da oben steht, habe ich immer ein gutes Gefühl. Dass es am Ende so eng wurde, ist vielleicht ein guter Test für das Champions-League-Spiel gegen PSG."

Über die Bankrolle von Cancelo:

“Wir sind ein tolles Team und wir halten zusammen. Aber ich führe hier keine Personaldebatten darüber, wer spielt und wer nicht spielt.“

Leon Goretzka (Kicker)

"Wir haben nach der 2:0-Führung ein paar Fehler gemacht. Der Gegner hat nach dem 0:2-Rückstand nicht mehr daran geglaubt, dass er noch etwas aus dem Spiel machen kann. Wir müssen entsprechend agieren, das haben wir in den letzten 15 Minuten nicht mehr geschafft.“

facebooktwitterreddit