90min
DFB-Team

Nach Bayern-Aus: Nimmt Flick Gerland mit zum DFB?

Yannik Möller
Das Bayern-Urgestein Hermann Gerland wurde feierlich verabschiedet
Das Bayern-Urgestein Hermann Gerland wurde feierlich verabschiedet / Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Dass Hermann Gerland beim FC Bayern keine Zukunft mehr hat, hat für Diskussionen gesorgt. Anscheinend gibt es aber schon einen neuen Plan: Hansi Flick könnte ihn mit zum DFB nehmen.


Das Aus von Hermann Gerland beim FC Bayern kam für die meisten Fans ebenso überraschend, wie es unverständlich war. Die ersten Vermutungen, Neu-Coach Julian Nagelsmann habe schlichtweg keine Verwendung für das Klub-Urgestein, hat sich bislang nicht bewahrheitet. Das betonte der nun Ex-Leipziger auch (via Bild): "Ich habe zu Hermann ein sehr gutes Verhältnis."

Nichtsdestotrotz sorgte der Entschluss zu seinem Abschied für viele Fragen und somit auch für Diskussionen. Doch allzu lange scheint er nicht auf ein neues Projekt warten zu müssen, nach 25 Bayern-Jahren. Informationen der Bild nach ist es der Plan von Hansi Flick, mit dem "Tiger" auch künftig beim DFB zusammenzuarbeiten.

Hansi Flick, Hermann Gerland, Filip Tapalovic, Holger Broich, Danny Roehl, Michael Cuper
Hansi Flick ist bereits beim DFB - offen, wen er womöglich noch mitnimmt / Stuart Franklin/Getty Images

Flick könnte Gerland und Röhl mit zum DFB nehmen

Flick, der nach der Europameisterschaft als Bundestrainer übernehmen wird, scheint das gute Verhältnis sehr zu schätzen. So soll er den 66-Jährigen mitnehmen wollen. Offenbar besteht auch die Chance, dass Miroslav Klose ebenfalls mitgeht. Zurzeit ist er rund um Fortuna Düsseldorf ein Gerücht.

Doch damit nicht genug: Dem Bericht nach wäre auch Co-Trainer Danny Röhl eine Personalie, die mit Flick zum DFB abwandern könnte. Bei ihm soll die Entscheidung aber völlig offen sein. Einerseits hat er ein gutes Verhältnis zu seinem vorigen Vorgesetzten. Andererseits habe er mit Nagelsmann auch schon gute Gespräche geführt. Sein Vertrag läuft zumindest noch bis 2023 in München.

Obwohl Flick mittlerweile weg ist und beim Nationalverband angeheuert hat, scheint das Bayer'sche Personalkarussell noch nicht final zum Stillstand gekommen zu sein. Diese angeblichen Pläne dürften intern aber für Unmut sorgen.

facebooktwitterreddit