Bayer 04 Leverkusen

Retsos bestätigt Winter-Abgang - Newcastle klopft bei Bakker an

Tal Lior
Christian Kaspar-Bartke/GettyImages
facebooktwitterreddit

Dass Panagiotis Retsos im Winter Bayer Leverkusen verlassen wird, hat sich bereits in den letzten Tagen abgezeichnet. Nun hat auch der Spieler gegenüber Bild bestätigt, dass sein Abgang Richtung Italien so gut wie fix ist.


Retsos enthüllte nach dem 5:1-Sieg der Leverkusener gegen Augsburg am Samstag, dass er schon am Montag den Medizincheck beim Serie-A-Klub Hellas Verona absolvieren wird, um einen Wechsel zu vollziehen.

Aufgrund seines auslaufenden Vertrags wird Leverkusen für den 23-jährigen Griechen wohl nur eine geringe Ablöse erhalten. In Anbetracht der Tatsache, dass man ihn im Sommer 2017 für stolze 17,5 Millionen Euro verpflichtet hat, ist dies eine große Enttäuschung.

Seit seiner Ankunft kam Retsos für die Werkself nur 43 Mal zum Einsatz, dazwischen lief er zudem leihweise in England für Sheffield United und in Frankreich für AS Saint-Étienne auf. Nun wird er versuchen, in Italien seine Karriere wieder anzukurbeln.

Newcastle bemüht sich um Mitchel Bakker

Während mit Retsos im Winter ein Bankdrücker den Verein verlassen wird, droht dem Klub offenbar auch der Abgang einer Stammkraft. Dem zuverlässigen Telegraph zufolge gehört Mitchel Bakker zu den endlos vielen Spielern, um die sich Newcastle United in diesem Winter bemüht. Demnach möchte man bald die Gespräche über einen möglichen Vertrag aufnehmen.

Es ist jedoch sehr unwahrscheinlich, dass Leverkusen solch einem Wechsel zustimmen wird. Auch wenn man mit einem unmoralisch hohen Angebot rechnen kann, wird sich der Bundesligist wohl kaum inmitten einer erfolgreichen Saison solch ein Loch in den Kader reinschneiden.

Bakker wurde erst im vergangenen Sommer für sieben Millionen Euro verpflichtet und gehört zu den Stammkräften im Team. Da Daley Sinkgraven derzeit verletzt ist, steht mit Bakker zudem nur noch ein Linksverteidiger zur Verfügung.

facebooktwitterreddit