90min
Bayer 04 Leverkusen

5 offene Fragen bei der Werkself

Jan Kupitz
Bayer 04 steht mit Gerardo Seoane vor einer spannenden Saison
Bayer 04 steht mit Gerardo Seoane vor einer spannenden Saison / BSR Agency/Getty Images
facebooktwitterreddit

Bayer Leverkusen will unter dem neuen Trainer Gerardo Seoane den nächsten Anlauf wagen, in die Champions League einzuziehen. In den letzten fünf Jahren gelang das nur einmal - zu wenig für die Ansprüche der Werkself.

Doch drei Wochen vor dem Saisonstart gibt es unterm Bayerkreuz noch einige offene Fragen:

1. Startet Paulinho endlich durch?

FBL-GER-BUNDESLIGA-LEVERKUSEN-COLOGNE
Paulinho will endlich Fuß fassen / INA FASSBENDER/Getty Images

Paulinho war im vergangenen Jahr einer der größten Pechvögel bei der Werkself. Ein Kreuzbandriss setzte ihn nahezu die gesamte Saison außer Gefecht, erst am letzten Spieltag feierte der junge Brasilianer sein Comeback.

Das Talent des 21-Jährigen ist unbestritten, doch in den drei Jahren, die er mittlerweile unterm Bayerkreuz verbracht hat, konnte er aus verschiedensten Gründen noch nicht Fuß fassen. So langsam ist es für Paulinho an der Zeit, durchzustarten. Schafft er das unter dem neuen Trainer Gerardo Seoane?

2. Bestätigt Schick seine phänomenale EM?

Patrik Schick
Schick hat bei der EM gut losgeballert / Alex Pantling/Getty Images

Schicks erste Saison bei Bayer Leverkusen war okay - nicht mehr, nicht weniger. Neun Tore in der Bundesliga, dazu drei in der Europa League und eines im DFB-Pokal dürfen aber nicht das Ende der Fahnenstange gewesen sein, denn insbesondere nach seiner bockstarken EM sind die Erwartungen an den Tschechen groß.

Mit fünf Toren in fünf Spielen avancierte Schick neben CR7 zum besten Torschützen des Turniers, unter anderem sein 50-Meter-Tor gegen Schottland hat europaweit für Aufsehen gesorgt. Diese Leistungen muss er nun auch im Bayer-Trikot zeigen.

3. Wird Diaby zum Leistungsträger?

Moussa Diaby
Liefert Diaby konstant ab? / Pool/Getty Images

Diaby ist neben Leon Bailey sicherlich der begabteste Kicker im Kader der Werkself, seine Entwicklung seit seiner Ankunft verläuft bislang wie am Schnürchen. So darf es weitergehen, denn der nächste Schritt des Franzosen muss es sein, zum Leistungsträger zu reifen.

Der Tempodribbler hat zu häufig noch Phasen, in denen er untertaucht. Zudem muss er dringend an seiner Torgefahr (nur vier Bundesligatore 20/21) arbeiten. Gelingt ihm das?

4. Kriegt Demirbay die Kurve?

Kerem Demirbay
Demirbay hat bislang enttäuscht / Mika Volkmann/Getty Images

Mit einer Ablöse von 32 Millionen Euro ist Demirbay nach wie vor der teuerste Einkauf in Leverkusens Transfergeschichte. Doch seine ersten beiden Jahren bei Bayer 04 waren schlichtweg enttäuschend und ungenügend.

Es ist sonnenklar, dass der 28-Jährige unter Seoane liefern muss, ansonsten dürfte die Geduld der Verantwortlichen mit ihm vorbei sein. Demirbay steht am Scheideweg, kann er sich (gehörig) steigern?

5. Findet die junge Abwehr schnell zusammen?

Jonathan Tah
Tah bekommt neue Kollegen in der Abwehrreihe / Martin Rose/Getty Images

Die Abwehr der Werkself wird im Sommer einem Facelifting unterzogen. Für die linke Seite wurde Mitchel Bakker (21) verpflichtet, der seinen Stammplatz sicher haben dürfte. Im Zentrum wird Odilon Kossounou (20) aufgrund der Verletzung von Edmond Tapsobah (22) sofort gebraucht und an die Seite von Jonathan Tah (25) gestellt. Offen ist, wer rechts verteidigt - aktuell dürfte es auf Jeremie Frimpong (20) hinauslaufen, aber auch ein Neuzugang ist hier noch denkbar.

Wie dem auch sei: Mindestens die Hälfte der Viererkette wird aus Neuzugängen bestehen, zudem sind die Akteure allesamt noch sehr, sehr jung. Kann das auf Anhieb funktionieren? Oder droht zum Start eine Gegentorflut?

facebooktwitterreddit