90min

Bayer 04 gegen Borussia Dortmund: Der Bundesliga-Kracher im Head-to-Head-Vergleich

Dominik Hager
Dortmund oder Leverkusen: Wer hat das bessere Team?
Dortmund oder Leverkusen: Wer hat das bessere Team? / MARTIN MEISSNER/Getty Images
facebooktwitterreddit

Neben dem Bundesliga-Kracher Leipzig gegen Bayern steht am Samstag mit der Partie Leverkusen gegen Dortmund ein weiterer Leckerbissen an. In der Tabelle liegt die Werkself (Rang zwei) knapp vor den Borussen, die den fünften Platz belegen. Wir wollen uns mal ansehen, welcher Klub heute personell gesehen über die besseren Spieler verfügt.

Lukáš Hrádecký - Gregor Kobel

Auf der Torhüter-Position ist ein hauchdünner Vorteil für den BVB auszumachen. Kobel hat eine sehr starke und stabile letzte Saison absolviert und bei den Borussen gut begonnen. Hrádecký kann an guten Tagen ein Spiel alleine entscheiden, an schlechten Tagen jedoch auch alleine verlieren. Generell leistet sich der Finne ein paar Patzer zu viel, um als Spitzen-Keeper durchzugehen. Kobel kommt da deutlich solider daher.

Punkt für Dortmund: 0:1

Jeremie Frimpong - Thomas Meunier

Die Rechtsverteidiger-Position ist die ganz klare Schwachstelle im Dortmunder Team. Thomas Meunier konnte in der Vorsaison zu keiner Zeit überzeugen und steht nur aufgrund mangelnder Alternativen voraussichtlich in der Startelf. Frimpong ist wesentlich dynamischer und spielfreudiger. Der Punkt geht an den 20-jährigen Leverkusener, der in den ersten Saisonspielen schon zu gefallen wusste.

Punkt für Leverkusen: 1:1

Odilon Kossounou - Manuel Akanji

Der Leverkusener Hoffnungsträger hat sich in der jungen Saison bereits sehr zweikampfstark und stabil präsentiert, verfügt aber selbstredend noch über wenig Erfahrung in der Bundesliga. Akanji war beim BVB lange Zeit umstritten, hat sich inzwischen aber stabilisiert und etabliert. Der Schweizer gewinnt das Duell angesichts seiner größeren Erfahrung in Top-Spielen knapp.

Punkt für Dortmund: 1:2

Jonathan Tah - Mats Hummels

Der BVB hofft, dass Mats Hummels nach seinen Verletzungsproblemen endlich so richtig in die Saison starten kann. In Top-Form ist der Routinier natürlich noch immer der stärkere Spieler als Jonathan Tah. Der Bayer-04-Profi hat sich aber aus seinem Tief befreit und liefert derzeit recht konstant ab. Angesichts des unklaren Fitness-Zustandes von Hummels werden die Punkte geteilt.

Punkteteilung: 1,5:2,5

Mitchel Bakker - Raphaël Guerreiro

Mitchel Bakker ist für Bayer 04 die erforderliche Verstärkung auf der linken Abwehrseite und hat bei PSG auf hohem Niveau trainiert und gespielt. Gegen Guerreiro kommt der 21-jährige Holländer aber noch nicht ran. Der Portugiese ist technisch und taktisch brillant und gehört zu den besten Linksverteidigern der Liga. Bakker muss sich zunächst noch beweisen, selbst wenn er keine klar ersichtlichen Schwächen mitbringt.

Punkt für Dortmund: 1,5:3,5

Robert Andrich - Mahmoud Dahoud

Andrich und Dahoud sind als Sechser eigentlich komplette Gegensätze. Andrich kommt über seine Physis, Mentalität und Zweikampfstärke. Dahoud ist technisch deutlich versierter, filigraner und kreativer. In Summe ist der Borusse sicherlich der begabtere Spieler, was in einem solchen Spiel allerdings nicht unbedingt etwas heißen muss. Angesichts der zuletzt starken Leistungen des Dortmunders gewinnt er das Duell knapp.

Punkt für Dortmund: 1,5:4,5

Kerem Demirbay - Jude Bellingham

Kerem Demirbay hat zwar derzeit einen Stammplatz und zeigt ordentliche Leistungen, konnte aber sein Können bei Bayer 04 nie dauerhaft abrufen. Jude Bellingham ließ hingegen bereits in seiner ersten Spielzeit beim BVB keine Zweifel offen. Dem technisch und athletisch starken Engländer gehört zweifellos die Zukunft. Doch auch in der Gegenwart ist der Youngster schon enorm stark - und gewinnt das Duell recht eindeutig.

Punkt für Dortmund: 1,5:5,5

Florian Wirtz - Julian Brandt

Florian Wirtz ist auf dem besten Wege vom Super-Talent zum Leistungsträger. Julian Brandt hat genau diesen Schritt nie geschafft. Der Dortmunder saß zuletzt zu Recht häufig draußen und versprüht nur selten Selbstvertrauen und Spielfreude. Florian Wirtz wird hingegen immer besser und ist technisch ohnehin schon brillant. Das hat er sowohl im Klub als auch im DFB-Team bewiesen. Der junge Leverkusener kann definitiv ein entscheidender Faktor gegen Dortmund sein.

Punkt für Leverkusen: 2,5:5,5

Moussa Diaby - Donyell Malen

Diaby spielt bislang eine grandiose Saison und glänzte mit Dribblings, Toren und Vorlagen. Der junge Franzose ist in Gala-Form und wird ein absoluter Key-Player gegen die Borussen. Malen hat zwar großes Potenzial, ist bei den Dortmundern bislang aber noch nicht angekommen und wird sich deutlich steigern müssen. Derzeit hat Diaby als vielleicht formstärkster Außenbahnspieler der Liga die Nase ganz klar vorne.

Punkt für Leverkusen: 3,5:5,5

Paulinho - Marco Reus

Paulinho ist nach seiner Kreuzbandverletzung aus dem Vorjahr wieder fit und auf einem sehr guten Weg. Der Brasilianer ist technisch famos und verfügt über eine tolle Schusstechnik. Im Vergleich zu Marco Reus, der seit zehn Jahren zu den besten Offensivspielern der Liga zählt, hat er aber selbstredend noch zu wenig auf dem Kerbholz. Selbst wenn der Borusse zuletzt angeschlagen war, gewinnt er das Duell klar.

Punkt für Dortmund: 3,5:6,5

Patrick Schick - Erling Haaland

Der Leverkusener ist in einer tollen Form und hat bei der EM bewiesen, dass er ein Ausnahme-Stürmer sein kann. Bei Haaland gibt es jedoch keinen Zweifel daran, dass er ein absoluter Ausnahme-Stürmer ist. Der Norweger ist mit seiner Wucht, Schnelligkeit und Abschlussstärke kaum aufzuhalten und besiegt Patrick Schick klar. Das bedeutet allerdings nicht, dass der Tscheche dieses Spitzenspiel mit seinem Torriecher nicht auch entscheiden kann.

Punkt für Dortmund: 3,5:7,5

Fazit:

Der BVB hat die bessere Mannschaft auf dem Platz, was der direkte Vergleich verdeutlicht. Allerdings ist Bayer 04 in einer starken Verfassung und kann auf die Unterstützung der eigenen Fans bauen. Beim BVB gibt es zudem ein paar Fragezeichen, die die zuletzt angeschlagenen Hummels und Reus betreffen. Einem spannenden Bundesliga-Match steht somit nichts im Wege.

facebooktwitterreddit